Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 12 ° Gewitter

Navigation:
Bald neuer Aldi-Markt für Grimmen?

Grimmen Bald neuer Aldi-Markt für Grimmen?

Baumfäll-Aktion war genehmigt und Vorbote von Bauarbeiten

Voriger Artikel
Vollsperrung: Bauarbeiten auf alter B96 auf Rügen beginnen
Nächster Artikel
Für ein Jahr im Ausland

Gefällte Bäume rings um den Discounter am Vietlipper Damm sorgten vor wenigen Tagen für Aufregung.

Quelle: Foto: Peter Franke

Grimmen. Bekommt der Grimmener Stadtteil Südwest einen neuen Aldi-Markt? Eine Baumfäll-Aktion rings um den Discounter am Vietlipper Damm hatte vor wenigen Tagen für Aufregung bei Anwohnern im Stadtgebiet Südwest gesorgt (die OZ berichtete). Diverse Bäume waren rings um den Discounter abgesägt worden. Über die Gründe war zunächst nichts zu erfahren. Auf die OZ-Anfrage, was es mit den Fällungen auf sich habe, teilte Aldi Nord nun per Email mit: „Dazu können wir keine Aussage machen, da wir nicht Eigentümer sondern Mieter sind und nichts mit den Baumfällungen zu tun haben.“

OZ-Bild

Baumfäll-Aktion war genehmigt und Vorbote von Bauarbeiten

Zur Bildergalerie

Eigentümer der Gewerbe-Immobilie am Vietlipper Damm in Grimmen mit den Gebäuden von Aldi, Dänisches Bettenlager und dem früheren Schlecker-Markt ist seit Oktober 2012 die Passat Grundstücksgesellschaft mbH mit Sitz in Weimar, die den Komplex damals von der Verwaltungsgesellschaft Estama in Berlin übernommen hatte. Dass es bauliche Veränderungen geben soll, bestätigt Jürgen Brückner, Bauleiter des Immobilieninvestors Saller Bau. Das Unternehmen Saller Bau gehört ebenso zur Saller-Gruppe in Weimar wie Passat.

„Wir wollen den gesamten Standort aufwerten, auch die Außenanlagen sollen wieder hergerichtet werden“, sagt Brückner. Die vorgenommenen Fällungen seien nicht nur von von der Stadt, sondern auch von Landkreis Vorpommern-Rügen genehmigt worden, informiert Brückner. Das bestätigt Landkreis-Sprecher Olaf Manzke. Elf der Bäume habe die Untere Naturschutzbehörde „freigegeben“. Dafür würden von den Verantwortlichen Einzahlungen auf einen Fonds vorgenommen, um mit dem Geld an anderer Stelle Bäume pflanzen zu können. Für die restlichen Bäume, deren Fällung von der Stadt genehmigt worden seien, würden nahe des Dänischen Bettenlagers acht neue Bäume gepflanzt. „Als erstes soll der Aldi neu hergerichtet werden“, erläutert Jürgen Brückner. Ob nun Umbau oder Neubau, das stehe noch nicht genau fest. In den meisten Fällen aber, also mit einer Wahrscheinlichkeit von 90 Prozent, werde es ein Neubau, weiß der Bauleiter aus Erfahrung mit ähnlichen Projekten, mit denen sich das Unternehmen beschäftigt.

„Wir hoffen, dass es in diesem Jahr noch losgehen kann“, sagt Brückner. Man sei derzeit noch in intensiven Gesprächen mit dem städtischen Bauamt und mit Aldi, aber auch mit dem Dänischen Bettenlager.

„Am besten wäre es, alles wegzureißen und neu zu bauen“, weiß der Fachmann.

Am wahrscheinlichsten sei derzeit zunächst der Aldi-Neubau. Dabei gehe es auch um das Umsetzen des neuen Konzepts des Discounters mit größeren, übersichtlicheren Märkten mit breiteren Gängen zwischen den Waren. Über den Baubeginn kann derzeit nur spekuliert werden. Mit dem Beginn der Bauarbeiten sei aber frühestens im Spätsommer zu rechnen, vermutet Jürgen Brückner.

„Wir begrüßen das“ erklärt Grimmens Bauamtsleiterin Heike Hübner auf Nachfrage der OZ. „Wenn sich im Stadtbild etwas positiv verändert, dann unterstützen wir das.“ Bereits vor vier Jahren hatten Unternehmensexperten der Saller-Gruppe gegenüber der OZ geäußert, dass der Standort am Vietlipper Damm grundlegend erneuert werden müsse. Das sichere die Zukunftsfähigkeit und die Funktion als Versorger des Wohngebietes, hieß es damals.

Peter Franke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Klimawandel
Die hohen Wassertemperaturen haben die Korallenbleiche verstärkt.

Das Great Barrier Reef muss das zweite Jahr in Folge eine Korallenbleiche verkraften. Wie ist das weltgrößte Korallenriff noch zu retten?

mehr
Mehr aus Grimmen
Verlagshaus Grimmen

Bahnhofstraße 11
18507 Grimmen
Telefon: 03 83 26 / 46 07 84

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
9.30 bis 16.30 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Almut Jaekel
E-Mail: lokalredaktion.grimmen@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.