Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen Besucherrekord beim sechsten Herzaktionstag
Vorpommern Grimmen Besucherrekord beim sechsten Herzaktionstag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 21.11.2016
Dr. Thomas Spielhagen informierte die Besucher in seinem Vortrag über den Bluthochdruck.

. „Die Erfolgsgeschichte geht weiter”, freute sich Dr. Rüdiger Kuhle, Chefarzt im DRK-Krankenhaus Bartmannshagen, als er gemeinsam mit seinen Mitarbeitern eine weitere Stuhlreihe in den Saal des Stadtkulturhauses „Treffpunkt Europas“ stellte. „Wir haben jetzt schon fünf Reihen dazugestellt. Wir haben mehr als 150 Zuhörer und das ist super”, freute er sich über das rege Interesse an den Fachvorträgen zum Thema „Herz unter Stress“. Seit sechs Jahren beteiligt sich das DRK-Krankenhaus an der bundesweiten Kampagne der deutschen Herzstiftung.

Zur Galerie
Im Stadtkulturhaus drehte sich alles um die menschliche Pumpe / Die Medical Task Force stellte sich vor

Herzaktionstag

In Deutschland finden für Herzpatienten bis 30. November die Herzwochen statt.

Schwerpunkte sind dieses Jahr die oft unterschätzten Risiken für das Herz: Bluthochdruck, Diabetes mellitus, ungünstige Cholesterin-Spiegel und negativer Stress.

Bundesweit können dabei über 1000 Veranstaltungen besucht werden.

„Wir haben damals gemerkt, dass auch in Grimmen ein Interesse an dem Thema besteht und so diese Informationsveranstaltung rund um die menschliche Pumpe ins Leben gerufen”, erklärte Rüdiger Kuhle und betonte: „Es sind von Jahr zu Jahr mehr Besucher geworden. Besonders freue ich mich aber, dass immer mehr jüngere Menschen sich mit dem Thema bewusst auseinander setzen”.

Der Chefarzt erklärte in seiner Eröffnungsrede anschließend, dass viele Risikofaktoren, wie eben Bluthochdruck, Diabetes und Fettstoffwechselstörungen beeinflussbar sind. „Es ist wichtig, diese Risikokrankheiten frühzeitig zu diagnostizieren und zu behandeln. Dann können schwerwiegende Folgen in den meisten Fällen vermieden werden. Und wie man durch die richtige Ernährung, ausreichend Bewegung und regelmäßige Kontrollen dazu beitragen kann, dass werden Sie heute erfahren”, versprach er dem Publikum und schicke die Besucher des Herzaktionstages auf eine Runde durch das Foyer des Stadtkulturhauses, wo sich zahlreiche Aussteller präsentierten.

Eine, die die eröffnenden Worten des Chefarztes aufmerksam verfolgte, war Besucherin Edith Möller. „Ich habe selber hohen Blutdruck und war bisher immer beim Herzaktionstag dabei“, erklärte sie. Die 67-Jährige fand, dass man vor allem in Sachen gesunder Ernährung immer sehr viele gute Ratschläge bekommt, die in den eigenen vier Wände oftmals leicht umzusetzen sind.

Im großen Saal des Stadtkulturhauses schockte Dr. Thomas Spielhagen die Zuhörer zu Beginn seines Vortrages mit einem Zahlenspiel. Demnach sei die Hälfte aller Todesfälle in Deutschland binnen eines Jahres auf Erkrankungen des Herzens zurückzuführen. In seinem anschließenden Vortrag ging der Facharzt für Kardiologie insbesondere auf den Bluthochdruck ein. Referate über weitere Stressfaktoren für das Herz, wie unter anderem eine falsche Ernährung, interessierten die Grimmener sehr.

„Ich lese zwar sehr viel zu diesen Themen, aber hier hatte ich mal Gelegenheit nachzufragen. Mein Bewusstsein wurde leider auch erst geweckt, als ich einen Herzinfarkt hatte”, sagte Jürgen Schwandt und meinte: „Nach der schweren Erkrankung habe ich meine Ernährung umgestellt und mit Sport begonnen. Seither fühle ich mich sogar besser als vorher.”

Besonders beliebt bei den vielen Besuchern war die Kontrolle des Blutdrucks und des Blutzuckers. „Ich messe Zuhause auch jeden Tag. Manchmal steigert man sich da auch rein, wenn die Werte mal nicht ganz stimmen”, gab Friedrich Striesow zu. „Für Menschen mit Vorerkrankungen ist es wichtig, diese Werte im Auge zu behalten. Aber auch scheinbar gesunde Menschen sollten hin wieder einen Check durchführen”, riet Kuhle.

Über drei Stunden hinweg herrschte munteres Treiben an den Ständen, eher das Resümee von Rüdiger Kuhle sehr positiv ausfiel: „Wir hatten allein bei den Vorträgen einen neuen Besucherrekord, sind mit dem Ablauf super zufrieden und freuen uns jetzt schon aufs nächste Jahr – mit dann noch mehr Besuchern.”

Raik Mielke

Mehr zum Thema

Seit zehn Jahren hilft die Arbeitsgruppe in Ribnitz-Damgarten Betroffenen, sich aus der Isolation zu befreien

17.11.2016

Dank einer neuen Immuntherapie ist der 14-Jährige heute kerngesund

17.11.2016

In der Ribnitzer Langzeittherapie lernen 40 trockene Alkoholiker ihren Alltag wieder zu bewältigen / Ein Besuch

18.11.2016
Grimmen GUTEN TAG LIEBE LESER - Ganz wie früher...

Riesige Lenkdrachen, ganze Zoos und Aquarien mit Löwen, Haien, Kraken und Zebras tummeln sich heutzutage bei gutem Wind in den Lüften. Vorzugsweise an den schönen Stränden Mecklenburg-Vorpommerns.

21.11.2016

. Es ist wieder soweit – am Mittwoch findet bereits zum fünften Mal die Berufsmesse der Regionalen Schule „Robert Koch“ im Treffpunkt Europas statt.

21.11.2016

1000 Besucher feiern PS-Party im „Treffpunkt Europas“

21.11.2016
Anzeige