Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen Blutspendedienst: Gutes erstes Quartal
Vorpommern Grimmen Blutspendedienst: Gutes erstes Quartal
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 28.03.2014
Paul Schulz erfasst die Daten der Spender. So auch jene von Manuela Marlow. Quelle: Walter Scholz

Die Bilanz zum ersten Quartal des Blutspendedienstes kann sich sehen lassen: „Wir hatten sehr gute aber auch weniger gute Abnahmetermine. Insgesamt aber sind wir zufrieden mit dem Ergebnis“, sagte Schwester Regina vom Abnahmeteam.

Zu den Spendern, die am Donnerstag zum Deutschen Roten Kreuz (DRK) in die Bergstraße kamen, gehörte auch Manuela Marlow (44), die ihre 22. Spende abgab. „Ich bin im November von Siemersdorf nach Grimmen gezogen. Zuerst hatte ich immer Respekt vor einer Blutspende, inzwischen habe ich es keine Probleme mehr. Ich denke, dass diese Spenden sehr wichtig sind“, sagt die gebürtige Brandenburgerin.

Ihre Daten wurden vor der Blutabnahme von Paul Schulz (21) erfasst, der sein freiwilliges soziales Jahr beim Blutspendedienst leistet. „Ich wollte mal etwas Neues machen und mein Bauchgefühl sagte mir, dass die Entscheidung richtig ist. Meine Kumpel waren zwar erstaunt aber inzwischen wissen sie, wie wichtig so ein Jahr ist. Die Arbeit macht mir großen Spaß“, sagt der Neubrandenburger.

„Hochachtung vor dem Abnahmeteam. Es ist doch eine große Belastung, immer auf Achse zu sein. Im Laufe der Jahre habe ich ein gutes Verhältnis zu den Schwestern aufgebaut“, meint Gisela Pröber (63), die bereits ihre 64. Spende abgab.



ws

Fußball. Die Alten Herren der Grimmener testen sich bereits heute. Sie spielen um 19 Uhr beim Greifswalder SV Puls.

28.03.2014

Zum Probetraining für eine neue Mini-Garde kamen über 30 Mädchen und ein Junge.

28.03.2014

Notruf, Apotheken-Notdienst, Kassenärztlicher Bereitschaftsdienst, Tierärzte-Notdienst, Lebenshilfe - wichtige Ansprechpartner in auf einen Blick.

28.03.2014
Anzeige