Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen Blutvorräte werden knapp
Vorpommern Grimmen Blutvorräte werden knapp
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 25.08.2016

Bei den Blutspendeterminen in der Region wird nicht so viel Blut abgegeben wie sonst – das lässt die Vorräte knapp werden. Gefragt ist besonders das Universalblut Null negativ. „Leider haben das nur sechs Prozent der Bevölkerung“, sagt Andrea Voellmer vom Blutspendedienst: „Wir würden uns deshalb besonders freuen, wenn diejenigen, die diese Blutgruppe haben, jetzt zu den Terminen kommen würden“, startet Andrea Voellmer einen Aufruf.

Die Möglichkeit, Blut zu spenden, gibt es heute beim DRK-Kreisverband in Grimmen (Bergstraße 4). Von 15 bis 19 Uhr wird dort zum Aderlass gebeten. Jeden letzten Donnerstag im Monat sind dort die Mitarbeiter des Blutspendedienstes vor Ort. Von der Anmeldung über den ärztlichen Check bis hin zum Aderlass und anschließendem Imbiss werden dort Blutspender sind dort die Blutspender in guten Händen.

Gerade jetzt im Sommer sind ausreichend Kapazitäten an Blutkonserven besonders wichtig, informiert Andrea Voellmer. Zum einen liegt das daran, dass sich in den Sommerwochen mehr Verkehrsunfälle als sonst ereignen und mehr Verletzte Blut benötigen. Zum anderen nimmt in der Urlaubszeit auch die Zahl der Spender bei den Terminen ab.

ps/akr

Ein Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen stellten Polizeibeamte am Dienstagmorgen nach dem Hinweis einer Bürgerin in der Bahnhofstraße in Grimmen fest.

25.08.2016

Das Rathaus verteidigt sich: Nur den üblichen Briefbogen benutzt / Konten nicht relevant

25.08.2016

Monique Wölk wird Mitglied der Bürgerschaft. Die Vorsitzende der SPD in der Hansestadt rückt für den kürzlich verstorbenen Parteigenossen Wolfgang Joecks nach.

25.08.2016
Anzeige