Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen Breitbandausbau: Gemeinden zahlen nichts
Vorpommern Grimmen Breitbandausbau: Gemeinden zahlen nichts
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 23.05.2016

Zum Breitbandausbau bedarf es keiner Finanzierungsvereinbarung mit den Kommunen, das sei der neueste Stand zum Großprojekt ’Schnelles Internet für alle im Landkreis Vorpommern-Rügen'. Darüber informierte Igor Hein, Breitbandbeauftragter im Amt Franzburg-Richtenberg und stellvertretender Bürgermeister der Gemeinde Wendisch Baggendorf, auf der jüngsten Gemeindevertretersitzung der Kommune. Zuvor hatten die Volksvertreter befürchtet, Kosten für den Breitbandausbau eventuell sogar auf die Bürger umlegen zu müssen, weil der kommunale Haushalt dies nicht hergebe. „Der Ausbau erfolgt nun, so unser Beschluss, bis zur Grundstücksgrenze für jeden kostenlos“, informierte Hein. Lediglich die Entgelte für den Hausanschluss müsse jeder selbst tragen.

„Dabei hat aber auch jeder Hauseigentümer die Wahl, ob er einen Anschluss möchte“, klärt Hein weiter auf. Darüber, dass der Gemeinde keine Kosten entstehen, sei man in der Runde sehr erleichtert gewesen.

akr

Gastgeber können sich bis 30. Juni melden

23.05.2016

Die Fernsehlieblinge treten im Stralsund Museum auf

23.05.2016

Getagt wird am 27. Mai im Ozeaneum

23.05.2016
Anzeige