Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen Brennender Kochtopf: Mann aus Wohnung gerettet
Vorpommern Grimmen Brennender Kochtopf: Mann aus Wohnung gerettet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:56 09.12.2017
Einsatzkräfte bereiten sich auf den Einsatz vor. Das Betreten des Hausflures war nur unter Atemschutz möglich. Quelle: Raik Mielke
Grimmen

Ein kompletter Löschzug, bestehend aus fünf Fahrzeugen und zahlreichen Kameraden wurde am Sonnabend gegen 13.15 Uhr in das Grimmener Stadtgebiet Südwest (Vorpommern-Rügen) gerufen.

Beim Eintreffen der Rettungskräfte war der komplette Hausflur des Mehrfamilienhauses bereits stark verraucht. „Dies war schon ziemlich extrem, ohne Atemschutz hatte man keine Chance“, erklärt Grimmens Wehrführer Olaf Clasen.

In der Wohnung, in der ein Kochtopf auf dem Herd brannte, befand sich ein junger Mann. Dieser musste durch Einsatzkräfte aus dem Haus gerettet und an den Rettungsdienst übergeben werden.

Glücklicherweise warnte ein Brandmelder die Anwohner des Mehrfamilienhauses. Der Bewohner hatte aus bisher unklaren Gründen den Brand in seiner Wohnung nicht bemerkt.

Raik Mielke

Mehr zum Thema

Ein Feuer in einem Wohnhaus in Saarbrücken hat vier Menschen das Leben gekostet. Möglicherweise wurde der Brand gelegt. Die Polizei meldet die Festnahme einer Verdächtigen.

04.12.2017

Im südostvorpommerschen Vogelsang haben die aus bislang ungeklärter Ursache ausgebrochenen Flammen neben dem 100 Jahre alten Gebäude mehrere Fahrzeuge, darunter einen Radlader, beschädigt. Verletzt wurde niemand.

05.12.2017

In und um Los Angeles toben Buschbrände. Die Flammen bedrohen auch das weltberühmte Viertel Bel Air, in dem viele Prominente leben. Zehntausende Menschen haben ihre Häuser verlassen.

07.12.2017
Grimmen Grimmen/Elemenhorst/Reinkenhagen/Glewitz - Musikalisch auf das Fest einstimmen

Posaunenklänge und Kerzenschein in den Kirchen Vorpommerns

09.12.2017

Laut Bedingungen des Landes dürfen vorhandene Trassen um den Borgwallsee (Vorpommern-Rügen) für das Projekt nicht genutzt werden – doch bei Neubau spielen Kommunen des Amtes Niepars nicht mit.

09.12.2017

In der Kita „Trampolin“ lebt die Natur mit

09.12.2017