Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 17 ° Gewitter

Navigation:
Bürger wollen Waldweg wieder fit machen

Dorow Bürger wollen Waldweg wieder fit machen

Initiative Pro-Grammendorf sammelt jetzt Unterschriften / Historische Wanderroute ist aber Privateigentum

Voriger Artikel
Ehrenamtler in Sundhagen gesucht
Nächster Artikel
Bürger wollen Waldweg wieder begehbar machen

Für Wanderer im Wald zwischen Dorow und Nehringen hört an umgestürzten Bäumen der Spaß auf. Klaus Bergemann, Peter Koch und Olaf Schnelle (v.l.n.r.) von der Bürgerinitiative Pro-Grammendorf gehören zu jenen, die den Weg wieder begehbar machen wollen.

Quelle: Peter Franke

Dorow. Der Wald-Wanderweg zwischen den Orten Nehringen und Dorow in der Gemeinde Grammendorf soll endlich wieder begehbar werden. Dafür setzt sich die Bürgerinitiative Pro-Grammendorf ein, die damit offenbar aber nicht bei jedem auf Gegenliebe trifft. „Anfang Mai haben wir eine Unterschriftensammlung gestartet. Wir gehen mit den Listen in der Gemeinde von Haustür zu Haustür“, berichtet Olaf Schnelle aus Dorow, Sprecher der Bürgerinitiative. Auch während des Trebelfestes Anfang Juli sollen Unterschriften für die Aktion gesammelt werden. „Im Internet ist der Wanderweg noch zu finden. Allerdings gibt es ihn in Wirklichkeit nicht mehr“, bedauert er.

 

OZ-Bild

Gegründet vor drei Jahren

Die Bürgerinitiative Pro-Grammendorf wurde vor drei Jahren gegründet, um parteiunabhängig Positives für die Gemeinde Grammendorf zu bewirken.

Auslöser für die Gründung war laut Sprecher Olaf Schnelle, den alten Wanderweg zwischen Dorow und Nehringen wieder herzustellen.

Pro-Grammendorf zählt nach eigenen Angaben fast 20 Mitstreiter.

Die Initiative ist im Internet zu finden unter www.pro-grammendorf.de

Der Wald, durch den der alte Wanderweg führt, ist in den 1990er-Jahren verkauft worden und seitdem Privateigentum. Genau wie der Weg. Seit Ende der 90er-Jahre sei die Trasse, die einst zum historischen Kirchsteig zwischen Nehringen und Bassendorf gehörte, kaum noch passierbar, ist zu erfahren. „Vor allem alte Pappeln fallen nach und nach auf den Weg und bleiben dort liegen“, beklagt Klaus Bergemann aus Nehringen, der sich ebenfalls bei ProGrammendorf engagiert. „Selbst die ältesten Einheimischen können sich nicht daran erinnern, dass der Waldweg zwischen Nehringen und Dorow jemals unbegehbar war“, weiß Olaf Schnelle.

Der geschätzt etwa acht Kilometer lange Wald-Wanderweg ist bereits auf uralten Landkarten eingezeichnet. Klaus Bergemann belegt das unter anderem mit einer Karte aus der Schwedenzeit, datiert aus dem Jahr 1762. „Der Weg wird nicht mehr gepflegt. Wildschweine pflügten ihn um, Bäume fallen darauf und bleiben liegen. Brücken über Wassergräben wurden beseitigt“, stellt Olaf Schnelle fest. „Sogar mit dem Kinderwagen konnten wir dort früher noch bequem durchfahren“, erinnert sich der Nehringer Peter Koch.

„Den Wanderweg wieder zugänglich zu machen, wäre die einfachste und preiswerteste Maßnahme, die Attraktivität der Gemeinde deutlich zu steigern und die Verweildauer von Touristen zu erhöhen“, ist sich Olaf Schnelle sicher. Ausgebaute Wanderwege seien zudem wichtig für Einwohner selbst. Auch für jene, die sich überlegen, von der Stadt aufs Land zu ziehen, seien Wanderwege „ein ganz wichtiger, weicher Standortfaktor“. Die Bürgerinitiative erkläre sich bereit, aktiv anzupacken, wenn es darum geht, den historischen Weg wieder begehbar zu machen. „Wir wollen mit Hand und Technik an der raschen Beräumung mitwirken“, erklärt Schnelle. Dem Eigentümer des Waldes würden somit Aufwand und Kosten erspart.

Auf OZ-Anfrage möchte sich der Waldbesitzer allerdings nicht zu dem Thema äußern und auch namentlich nicht in der Zeitung erscheinen. Er sperre sich total, sind sich Koch und Schnelle einig. „Es ist ein verfahrene Geschichte, aber wir wollen das irgendwie lösen“, sagt Peter Koch.

Als der Wald vor vielen Jahren verkauft wurde, habe die Gemeinde auf ihr Vorkaufsrecht verzichtet, heißt es in der Argumentation für die Unterschriftensammlung, die noch bis 30. September dieses Jahres laufen soll. Leider seien damals auch die Wegerechte nicht gesichert worden, weil „ eine derartige Vernachlässigung des Weges“ für nicht vorstellbar gehalten worden war. Nun hoffen die Pro-Grammendorfer auf reichlich Unterschriften, um dann die Gemeindevertretung auffordern zu können, geeignete Maßnahmen zur Wiederherstellung der Begehbarkeit des Wald-Wanderweges zu ergreifen.

„Jeder kann in den Wald gehen, auch ohne diesen Weg“, erklärt hingegen Udo Peters (CDU), Bürgermeister der Gemeinde Grammendorf. Den Wanderweg wieder herzurichten sei zwar „ein schöner Gedanke“.

„Rechtlich ist das von der Gemeinde aber nicht durchsetzbar, wenn der Eigentümer das nicht will“, informiert das Gemeindeoberhaupt und weist zudem darauf hin, dass es sich bei dem betreffenden Wald um ein Jagdgebiet handele. „Es ist schon wichtig, das ein Wanderweg existiert, aber sicher muss er sein“, unterstreicht der Bürgermeister. Im Bodenordnungsverfahren sei ein Wanderweg angedacht, aber „um den Wald herum“, weiß Udo Peters.

Auch Forst-Experte Wolfgang Behl, Sachbearbeiter für Öffentlichkeitsarbeit im Forstamt Poggendorf, ist skeptisch, ob die Aktion von Pro-Grammendorf Erfolg haben könnte. „Rechtlich gibt es kaum eine Chance. Dieser Waldweg hat keinen öffentlichen Charakter“, sagt Behl auf Nachfrage der OZ. Die Gemeinde habe allerdings die Möglichkeit, beim Eigentümer ein Wegerecht zu erwerben, weiß Forstmann Wolfgang Behl und bringt das wohl Wichtigste auf den Punkt: „Alle müssen miteinander reden.“

Peter Franke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Nikosia/Athen

Seit mehr als vier Jahrzehnten beißen sich an der Zypernfrage alle Vermittler die Zähne aus. Jetzt gibt es Hoffnung. Spitzenpolitiker der griechischen- und türkischen Zyprer verbreiten Optimismus.

mehr
Mehr aus Grimmen
Verlagshaus Grimmen

Bahnhofstraße 11
18507 Grimmen
Telefon: 03 83 26 / 46 07 84

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
9.30 bis 16.30 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Almut Jaekel
E-Mail: lokalredaktion.grimmen@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.