Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen Bürgerinitiative gegen geplanten Windpark
Vorpommern Grimmen Bürgerinitiative gegen geplanten Windpark
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:00 18.03.2017
Freier Blick zum Wald – diesen wird es, werden die geplanten Windräder gebaut, nicht mehr geben. Die Strelower und Turower wehren sich gegen den geplanten Windpark. Quelle: Anja Krueger
Strelow

„Windpark Strelow-Bretwisch – Nein Danke“ – der Name der Bürgerinitiative sagt alles. Die Strelower und Turower Initiatoren (Vorpommern-Rügen) wollen keinen Blick auf zusätzliche Windenergieanlagen und sammeln deshalb Unterschriften gegen das Vorhaben.

Zum Hintergrund: Im Nordosten Strelows, direkt am Waldrand, plant die Firma Projektentwicklungs GmbH einen Windpark. Betreiber sind die Stralsunder Stadtwerke. Da die entsprechende Fläche nicht als Windeignungsgebiet ausgewiesen ist, soll das Projekt per sogenanntes Zielabweichungsverfahren realisiert werden.

Das bedeutet, dass die Gemeindevertretung in erster Distanz über die Realisierung entscheidet.Vielerlei Gründe nennt die Bürgerinitiative für ihre ablehnende Haltung.

„Der Bau weiterer Windspargel steht im Widerspruch zur Entwicklung des ländlichen Raumes im Einklang mit dem Schutz unserer Flora und Fauna“, heißt es beispielsweise in ihrem Flugblatt, das bereits in den Orten der Gemeinde und in den angrenzenden Orten umliegender Gemeinden verteilt wurde.

All ihre Bedenken möchte die Bürgerinitiative während einer Aufklärungsveranstaltung am 29. März um 19 Uhr im Versammlungsraum der Gemeinde in Glewitz erläutern.

Peter Franke

Vom Konzert über Lesung bis hin zum Flohmarkt reicht das Wochenendangebot rund um Grimmen (Landkreis Vorpommern-Rügen).

18.03.2017

Von Musik über Lesung bis hin zum Flohmarkt reicht das Angebot rund um Grimmen (Vorpommern-Rügen).

18.03.2017

Greifswald: Ein Container mit ausgedienten Schulmöbeln soll auf Reise nach Afrika gehen

18.03.2017