Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen Der Denkmalbereich der Gartensiedlung
Vorpommern Grimmen Der Denkmalbereich der Gartensiedlung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 21.12.2016

Der erste Teil von Riemserort wurde in den 1950er Jahren als Gartensiedlung mit über 40 typisierten Wohnbauten sowie Schule, Kinderkrippe, Gaststätte und Konsumverkaufsstätte angelegt.

Architektonisch stehen diese Gebäude in der Tradition der HeimatschutzarchitekturNur wenige Gebäude sind älter. Die harmonische Einbindung dieses Denkmalbereichs in die Landschaft gilt als vorbildlich. In den 1960er/70er folgte die Errichtung weiterer Wohnhäuser. 1968 folgte der Kindergarten. 1988 konnten noch acht Plattenbauten am Brooker Weg eingeweiht werden. Der Verkauf an den inzwischen insolventen Investor Baubetreuung Neubrandenburg im Jahre 1999 (fast ganz Riemserort) war die Ursache von Jahren des Stillstands und Verfalls in großen Teilen von Riemserort. Die Grundstücke in der Gartensiedlung sind aber gepflegt.

OZ

Mehr zum Thema

Malte F. Hermann vom Autohaus Boris Becker überreicht der Spendenaktion für das Hospiz 1000 Euro

16.12.2016

Spenden von Seniorenakademie und der Deutsch-Schwedischen Gesellschaft

17.12.2016

Sozialministerin Stefanie Drese (40, SPD) im OZ-Gespräch über Rente, Pflege-Probleme und Flüchtlinge.

17.12.2016

Mit zwei Beschlüssen zum Campingplatz in Eldena setzten Greifswalder Kommunalpolitiker am Montagabend ihren monatelangen Streit um den Investor Carsten Becker fort.

21.12.2016

Der Titel geht dieses Jahr an Angela und Uwe Rieckhoff aus Wismar / Die aktivste Crew im Klub wird von Brigitte und Ernst Friedrich Wendt aus Tribsees gestellt

21.12.2016

Heiligabend: Gottesdienste in Franzburg und Richtenberg

21.12.2016
Anzeige