Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Die Patienten sind sein Jungbrunnen

Greifswald Die Patienten sind sein Jungbrunnen

Der bekannte Greifswalder Chirurg Dr. Volker Worm feiert 25-jähriges Praxisjubiläum – und arbeitet weiter

Greifswald. Gestern standen die Patienten der chirurgischen Praxis von Dr. Volker Worm in der Gützkower Straße 86 doch tatsächlich vor verschlossener Tür. Der Mann hat sich nicht etwa zur Ruhe gesetzt, sondern einen besonderen Anlass für die eintägige Schließung: Vor genau 25 Jahren, am 11. November 1991, eröffnete er seine Praxis in Greifswald, damals noch im Gebäude der ehemaligen Reichsbahnklinik in der Bahnhofstraße.

Heute führt er nicht nur eine der modernsten Praxen dieser Art in MV, sondern auch eine mit Seltenheitswert. „Die Möglichkeit, sich als Chirurg so wie ich mit Praxisklinik niederzulassen, sind sehr begrenzt“, so Worm. Das Gute bei ihm: „Vom Frühstückstisch bis zur Arbeit brauche ich keine drei Minuten. Für mich ist Arbeit im wahrsten Sinne des Wortes ein Heimspiel“, meint Volker Worm mit einem Schmunzeln. Gestern hat er seine zehn Mitarbeiter, von denen einige von Anfang an dabei sind, zu einem Festessen eingeladen. „Das lag mir sehr am Herzen, denn ohne qualifiziertes, freundliches Personal funktioniert keine Praxis“, betont er.

Volker Worm ist eine Institution in Greifswald: Chirurg, Sport- und Durchgangsarzt, dazu für hunderte Fußballer, Badmintonspieler und Boxer aus Greifswald und von der Insel Usedom die gute Fee am Spielfeldrand, leidenschaftlicher Mannschaftsarzt, Ringarzt mit Herz . . . Er hat an die 50 Praktikanten und Famulanten sowie zehn Assistenzärzte in der Facharztausbildung zum Allgemeinmediziner, Chirurg oder Orthopäde ausgebildet. „Mit der Praxis habe ich mir einen langgehegten Traum erfüllt, zuvor war ich ja über zehn Jahre Leiter der großen chirurgischen Poliklinik im Klinikum“, sagt er.

Der Mediziner gibt an, Glück gehabt zu haben, dass immer viele Patienten auf sein Können gesetzt haben. Er sieht das aber auch als Ausdruck der guten Zusammenarbeit mit anderen niedergelassenen Berufskollegen in Greifswald.

Der Mediziner, der für sein berufliches und ehrenamtliches Wirken schon viele Auszeichnungen erhalten hat, darunter die Goldende Ehrennadel des Landessportbundes, denkt noch nicht ans Aufhören.

„Solange ich noch einen klaren Kopf und ruhige Hände habe, werde ich für meine Patienten da sein“, sagt der 72-Jährige.

Cornelia Meerkatz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
DAK-Versorgungsreport

Was tun, um die zunehmende Zahl stark übergewichtiger Menschen in den Griff zu bekommen? Die DAK-Gesundheit verlangt eine bessere Therapie - und deren Aufnahme in die Regelversorgung.

mehr
Mehr aus Grimmen
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Grimmen

Bahnhofstraße 11
18507 Grimmen
Telefon: 03 83 26 / 46 07 84

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
9.30 bis 16.30 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Almut Jaekel
E-Mail: lokalredaktion.grimmen@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist