Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen Die Spatzen auf den Dächern
Vorpommern Grimmen Die Spatzen auf den Dächern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 20.03.2017

Spatz. So hat mich meine Mama früher immer genannt. Den „Dreck“ vor dem Kosenamen hat sie sich, so argwöhnte ich, wohl meist mühevoll verkniffen. Was ich verstehen kann, musste ich doch jeden Abend nach dem Spielen draußen abgespachtelt werden. Heute nenne ich meine Tochter manchmal Spätzchen. Auch weil sie ein genauso kleiner Lärmbruder ist. Oder können Sie morgens noch in Ruhe schlafen, wenn die kleinen Racker draußen ein Riesenradau veranstalten und allen möglichen Klatsch und Tratsch von den Dächern pfeifen? Das geht jetzt solange, bis sie die Schnäbel ihres Nachwuchses stopfen müssen, die dann ihrerseits im nächsten Jahr als Verstärker im Spatzen-Lärmkonzert auftreten. Aber heute bin ich milde gestimmt, denn heute ist Weltspatzentag. Sollen sie doch weggeworfene Brötchen wegschnäbeln und heruntergefallene Pommes vernichten und das ganze auch noch lauthals in die Gegend twittern. Ist doch eigentlich ganz zeitgemäß. Und da sage noch einer was böses über das Spatzenhirn!

OZ

Mehr zum Thema

Leserbriefschreiber suchen Antworten auf Frage, wie Gräben zu schließen sind

16.03.2017

Welche Rolle spielen das Rauchen, starker Alkoholkonsum und Übergewicht bei der Entstehung von Darmkrebs? Welche besondere Art der Vorsorge ist nötig, wenn Krebsfälle in der Familie auftraten? In welchen Abständen sind Vorsorgekoloskopien sinnvoll?

17.03.2017

Wichtiger als der Hochschul-Name sei ein friedliches Miteinander, sagen sie

17.03.2017
Grimmen Schulnavigator: Die OZ stellt weiterführende Schulen vor - Hier lernen die Schüler in Epochen

Waldorfschule Greifswald bietet alternative Konzepte / Lebensnahe Inhalte werden vermittelt

02.02.2018

Bei den Grabungen am Kap Arkona sind die Archäologen auf mehrere Münzen gestoßen, die eine Nutzung der berühmten Anlage nach der Zerstörung im Jahr 1168 vermuten lassen.

20.03.2017

Michael Hecker jetzt Ehrenmitglied der Mikrobiologischen Gesellschaft

20.03.2017