Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Dieses Jawort hält schon 60 Jahre

Poggendorf Dieses Jawort hält schon 60 Jahre

Waldemar und Hildegard Steinke feiern heute in Poggendorf ihre diamantene Hochzeit

Poggendorf. Den größten Teil ihres Lebens haben Waldemar und Hildegard Steinke in Poggendorf verbracht. Gemeinsam. Und heute vor genau 60 Jahren gaben sich der jetzt 82-jährige Waldemar und seine Hildegard (85) das Eheversprechen – das inzwischen diamanten funkelt.

Hildegard Steinke, die damals noch Bleeck hieß, wuchs in ihrer Familie als eines von sechs Kindern auf. „1945 kam ich aus der Schule, wollte eigentlich Schneiderin oder Friseurin werden. Aber beides ist nichts geworden“, erinnert sich Hildegard Steinke. „So bin ich also in der Landwirtschaft geblieben. Die Zeit war so, aber ich habe nichts bereut.“ Waldemar Steinke wurde – als Einzelkind – in dem Haus geboren, in dem das Ehepaar noch heute lebt. Von seinen Eltern habe er das 1903 errichtete Gebäude geerbt, in das Steinkes im Lauf der Jahrzehnte eine Menge Arbeit gesteckt haben. „Wir haben viel dran gemacht“, denkt Hildegard Steinke zurück.

„Ich habe Agrotechniker gelernt“, berichtet Waldemar Steinke. Als junger Mann arbeitete er zunächst in der Maschinen-Traktoren-Station (MTS), ab 1960 in der Landwirtschaftlichen Produktionsgenossenschaft (LPG) in Poggendorf, als Brigadier, und am Schluss bei der Bäuerlichen Handelsgenossenschaft (BHG).

„Er wollte damals die BHG retten, aber es ist nicht gelungen“, witzelt Ehefrau Hildegard. Sie selbst stand bis zum Ruhestand im Alter von 60 Jahren beim Volkseigenen Gut (VEG) in Oberhinrichshagen in Lohn und Brot.

Wie alles begann? „Wir haben uns im Bus gesehen, das war 1953“, weiß Hildegard Steinke noch ganz genau, als wäre es erst gestern gewesen. „Richtig kennengelernt haben wir uns bei einer Tanzveranstaltung in Zarnewanz. Da hat es dann gefunkt.“ Ehemann Waldemar ergänzt: „Wir haben uns gleich gut verstanden. Ich habe dort Musik gemacht, mit dem Akkordeon. Auch auf Hochzeiten habe ich damals oft gespielt, um was dazu verdienen zu können.“

Am 26. Mai 1956 heiratenen die Steinkes. In Kandelin, im Standesamt. „Wir haben uns im Leben eigentlich keine Stunde getrennt, sind ein Herz und eine Seele“, erklärt Hildegard Steinke. „Wenn wir uns mal gestritten haben, dann höchstens wegen der Kinder...“, schränkt sie lächelnd ein und unterstreicht dann: „Es war damals Liebe auf den ersten Blick. 60 Jahre hat’s gehalten und wird noch länger halten.“

Steinkes waren stets bodenständig und vornehmlich auf ihr Poggendorfer Umfeld fixiert. Von einer großen, gemeinsamen Reise in die Ferne schwärmen beide allerdings noch heute. „Wir waren 1982 acht Tage lang in Russland, das war eine Auszeichnung von der BHG“, erläutert Waldemar Steinke. „Ich denke oft und gern daran zurück. Das hat uns sehr gut gefallen“, ergänzt Ehefrau Hildegard. „Damals war die Welt noch in Ordnung. Heute würde ich das nicht mehr machen. So eine Reise mit dem Flugzeug – da weißt du ja nicht, ob du wieder runterkommst.“

Zwei Söhne, vier Enkel und inzwischen fünf Urenkel haben Waldemar und Hildegard Steinke. Die Familie hilft den beiden Senioren, die nicht mehr so gut zu Fuß sind wie früher, auch wenn es um Haus und Garten geht. „Ich gehe auch gern in den Garten – um zu gucken, ob alles richtig gemacht wird und um Tipps zu geben“, sagt Waldemar Steinke lachend. „Mittagessen lassen wir uns bringen“, erzählt Hildegard Steinke. „Aber Sonnabend und Sonntag koche ich noch selbst. Und einmal in der Woche ist großes Saubermachen.“

Wie hält man es als Paar 60 Jahre lang so gut miteinander aus? „Woran das liegt, das weiß ich eigentlich auch nicht“, gibt Hildegard Steinke zu. Ehemann Waldemar überlegt kurz und sagt dann: „Wir haben uns schließlich ein Jawort gesagt.“ Heute wollen die beiden Poggendorfer ihre diamantene Hochzeit feiern. Im kleinen Kreis, mit 30 Leuten, in der Gaststätte. Natürlich in Poggendorf – wo sonst?

Und wenn der Bürgermeister zum Gratulieren kommt, dann werden sie ihn fragen, warum es den Rentnertreff nicht mehr gibt, zu dem früher alle vier Wochen in die Begegnungsstätte eingeladen wurde...

Peter Franke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Grimmen
Verlagshaus Grimmen

Bahnhofstraße 11
18507 Grimmen
Telefon: 03 83 26 / 46 07 84

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
9.30 bis 16.30 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Almut Jaekel
E-Mail: lokalredaktion.grimmen@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.