Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen Ehrung für Greifswalds bekanntesten Mikrobiologen
Vorpommern Grimmen Ehrung für Greifswalds bekanntesten Mikrobiologen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 20.03.2017
Prof. Michael Hecker zählt zu den weltweit am meisten zitierten Mikrobiologen und wurde jetzt Ehrenmitglied der VAAM. Quelle: Foto: Peter Binder
Greifswald

Genau 20 Jahre nach seiner Wahl zum Präsidenten der mehr als 3500 Mitglieder zählenden Mikrobiologischen Gesellschaft wurde Prof. Michael Hecker aus Greifswald jetzt auf dem Meeting der Vereinigung für Allgemeine und Angewandte Mikrobiologie (VAAM) zu ihrem Ehrenmitglied ernannt. Die 1400 Tagungsteilnehmer unter Vorsitz des amtierenden Präsidenten Oskar Zelder gratulierten herzlich.

„Diese Ehrung ist für mich besonders wichtig, nicht nur, weil bisher nur einige prominente Mikrobiologen diese Ehrung erfahren haben, sondern insbesondere deshalb, da die VAAM in meinem Leben nach der Wende eine wirklich zentrale Rolle gespielt hat“, sagt Hecker. Als letzter Präsident hat er 1991 die ostdeutsche Gesellschaft für Allgemeine und Technische Mikrobiologie in die VAAM zur Wiedervereinigung geführt. Das habe ihm nicht nur den Weg in die deutsche Mikrobiologie, die Netzwerkbildung und Aufnahme von Kooperationen sehr vereinfacht, sondern sei auch für die Mikrobiologie in Greifswald sehr wichtig gewesen, betont er.

„Als Professor für Mikrobiologie und Direktor des Instituts für Mikrobiologie und Molekularbiologie konnte sich Michael Hecker insbesondere durch die Arbeiten zur bakteriellen Proteom- und Genomforschung eine hohe Reputation in Deutschland und weltweit erwerben. Hecker war einer der ersten, die das Potenzial der Proteomforschung zu einer Zeit erkannten, als es diesen Begriff noch gar nicht gab“, heißt es in der Würdigung durch Oskar Zelder.

1997 wurde Hecker dann selbst Präsident der VAAM. Und wieder zehn Jahre später war er Deutschlands Vertreter der 150 Mitglieder zählenden Internationalen Union für mikrobiologische Gesellschaften.

„2008 habe ich den Weltkongress in Istanbul organisiert, das war ein unvergessliches Erlebnis“, so Hecker.

Der Greifswalder Professor wird unter seinen Berufskollegen als einer der verdientesten und profiliertesten deutschen Wissenschaftler im Bereich der Mikrobiologie angesehen. Wohl auch deshalb sprachen sich Präsidium und Vorstand einstimmig für seine Ernennung zum Ehrenmitglied aus. Und auch die Online-Wahl hat eine überwältigende Mehrheit für Michael Hecker ergeben. „Mit der Verleihung der Ehrenmitgliedschaft will sich der Vorstand dafür bedanken, dass er sich seit über 25 Jahren in herausragender Weise für die deutsche Mikrobiologie engagiert hat“, betont Zelder.

cm

Mehr zum Thema

Honigbienen sind unter anderem durch Milben und Pestizide gefährdet. In den USA macht ihnen zusätzlich die Antibiotika-Behandlung der Bienenstöcke zu schaffen - darauf zumindest weist eine Studie hin.

14.03.2017

Uni Rostock ist Gastgeberin der internationalen Frühjahrsschule

16.03.2017

Arzneistoffe wie Ibuprofen und Diclofenac sind als Schmerzmittel beliebt. Dass die Einnahme unter bestimmten Bedingungen das Herz-Kreislauf-System beeinträchtigen kann, sei vielen Menschen nicht ausreichend klar, warnen Forscher.

16.03.2017
Grimmen Schulnavigator: Die OZ stellt weiterführende Schulen vor - Hier lernen die Schüler in Epochen

Waldorfschule Greifswald bietet alternative Konzepte / Lebensnahe Inhalte werden vermittelt

02.02.2018
Grimmen GUTEN TAG LIEBE LESER - Die Spatzen auf den Dächern

Spatz. So hat mich meine Mama früher immer genannt. Den „Dreck“ vor dem Kosenamen hat sie sich, so argwöhnte ich, wohl meist mühevoll verkniffen.

20.03.2017

Bei den Grabungen am Kap Arkona sind die Archäologen auf mehrere Münzen gestoßen, die eine Nutzung der berühmten Anlage nach der Zerstörung im Jahr 1168 vermuten lassen.

20.03.2017