Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen Ein Gruß rechts, ein Gruß links
Vorpommern Grimmen Ein Gruß rechts, ein Gruß links
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 10.05.2017

Guten Tag rechts, Guten Tag links – so ist es nunmal, wenn man mittags durch eine Kleinstadt wie Grimmen läuft. Erst recht, wenn mal wieder, wie gestern, in den Mittagsstunden die Sonne zu sehen ist.

Aus allen Büros in der Stadt fluten die hungrigen Mitarbeiter, um ein paar Sonnenstrahlen zu erhaschen und natürlich auch, um bei den zahlreichen Cafés und Imbissangeboten zwischen den Toren den Hunger zu stillen. Ein Abstecher in den einen oder anderen Laden der Altstadt in der Mittagspause ist sogar auch meist noch drin. Auf jeden Fall gab es gestern sehr viel (Fußgänger-)Verkehr in Grimmens Altstadt. Und weil hier alles ein wenig beschaulicher und kleiner, aber auch gemütlicher ist als in den Hansestädten des Landes, kennt man sich eben und grüßt sich. Ich bin in einer Kleinstadt – ähnlich wie Grimmen – aufgewachsen und meine Eltern waren Lehrer. Die kannte jeder. Und als Kind nervte es mich schon sehr, mit meinen Eltern durch die Stadt zu spazieren und ständig grüßen zu müssen. Heute habe ich dazu eine ganz andere Meinung: Ein freundliches Lächeln, ein netter Gruß oder auch ein kleiner Plausch zwischendurch machen mir gute Laune.

OZ

Mehr zum Thema

Mit Gespür für den Moment schoss der Stralsunder Fotografen Harry Hardenberg einzigartige Bilder

06.05.2017

Günter Semmerow, Geschäftsführer der Lübecker Nachrichten, reiste im Dezember 1989 nach Rostock / Partner von OZ und LN entwickelten 1990 eine gemeinsame Idee zur Zukunft der „OSTSEE-ZEITUNG“

06.05.2017

38 Jahre wirkte die OSTSEE-ZEITUNG als Organ der SED-Bezirksleitung Rostock, danach seit gut 27 Jahren als unabhängige Tageszeitung. Ein Gespräch mit den Chefredakteuren Andreas Ebel und Dr. Siegbert Schütt.

06.05.2017

Kreistag verweist das Thema Schülerverkehr in die Fachausschüsse

10.05.2017

Storchennest-Kita in Altenpleen wurde für rund 272000 Euro umgebaut

10.05.2017
Ribnitz-Damgarten Ackerland zu Weideland: Widerstand wird immer größer - Bauern sagen Nein zu Plänen von Nord Stream 2

Pipeline-Konzern will Ackerland umwandeln, um Erdgas-Trasse bauen zu dürfen

10.05.2017
Anzeige