Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Eine Wehr mit besonderen Aufgaben

Abtshagen Eine Wehr mit besonderen Aufgaben

Die Freiwillige Feuerwehr Abtshagen ist jetzt eine „Feuerwehr mit besonderen Aufgaben“.

Abtshagen. Die Freiwillige Feuerwehr Abtshagen ist jetzt eine „Feuerwehr mit besonderen Aufgaben“. Die Bezeichnung ist neu, die Aufgaben sind dieselben geblieben, wie sie schon viele Jahre von der „Stützpunktwehr“ ausgeübt wurden. Personell sind sie mit 42 Aktiven gut aufgestellt. Auch die technische Ausstattung lässt kaum Wünsche offen.

Allerdings kämpfen die Kameraden schon seit einigen Jahren gemeinsam mit der Gemeinde um ein neues Gerätehaus, das allen geforderten Auflagen entspricht. Leider konnte Bürgermeister Frederic Beeskow auch für die nähere Zukunft noch keine Hoffnung auf das Projekt machen. Dass er als Gemeindevertreter und somit als „erster“ Feuerwehrmann hinter seinen Ehrenamtlern steht und die Zusammenarbeit hervorragend ist, kam immer wieder zum Ausdruck. Mit einem persönlichen Pieper ausgestattet, ist er selbst bei jedem Einsatz sofort zur Stelle. Er kümmert sich nicht nur um die Versorgung der Kameraden, sondern leistet auch moralische Unterstützung bei Feuerwehrleuten und Betroffenen.

Er macht in Gesprächen mit den ortsansässigen Firmen immer wieder deutlich, dass die beste Ausrüstung nichts nützt, wenn die Einsatzbereitschaft am Tag nicht abgesichert ist und setzt sich für die Freistellung von Feuerwehrmännern und -frauen am Tage ein. Bewährt hat sich in diesem Zusammenhang auch die Ausrückegemeinschaft mit der Nachbarwehr. „Die gute Zusammenarbeit hat gezeigt, dass wir nur gemeinsam stark sind“, unterstrich auch Helmut Penz von den Elmenhorstern.

Um langfristig den eigenen Nachwuchs abzusichern, gibt es seit kurzem die „Flammenhopser“. Die Kameraden Anja und Sven Burmeister bereiten hier Sechs- bin Neunjährige spielerisch auf die Jugendfeuerwehr vor. Dabei soll auch das neue Brandschutzhaus einbezogen werden. Mit Unterstützung haben es überwiegend Hendrik Dürkoop, Katja Schlicker und Anja Propp in ihrer Freizeit gebaut. „Man kann Brandsituationen einfacher darstellen. Es hilft den Kindern, das richtige Verhalten bei Bränden zu Hause, in der Schule oder in öffentlichen Gebäuden zu erlernen“, erläutert Propp. Da es mit Rauchmelder, Elektrik und kleiner Rauchnebelmaschine ausgestattet ist, ist es sogar für die Aufklärung bei Erwachsenen geeignet.

Von rp

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Neubukow
Nach dem Mittag in der Frühlingssonne gab es vom „Troja“-Team für Ute Zielinski (2.v.l.) noch ein Käffchen auf der Terrasse.

Das „Troja“ von Neubukow ist wieder geöffnet. Von der Straßenseite her leuchteten gestern in der Frühlingssonne ein paar bunte Luftballons und frische Stiefmütterchen an und aus den Blumenkästen.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Grimmen
Verlagshaus Grimmen

Bahnhofstraße 11
18507 Grimmen
Telefon: 03 83 26 / 46 07 84

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
9.30 bis 16.30 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Almut Jaekel
E-Mail: lokalredaktion.grimmen@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.