Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen Einfach nur ein Stopp-Schild hinstellen?
Vorpommern Grimmen Einfach nur ein Stopp-Schild hinstellen?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 25.04.2016

Grimmen Zum Artikel „Kaschower Damm bleibt einspurig“ in der OSTSEE-ZEITUNG vom 22. April, Seite 11, äußerten sich viele Leser im Internet via Facebook.

Tino Jantzen: Wie wäre es denn mit eine Spur in jede Richtung, ne ganz normale Straße macht am meisten Sinn!!!

Manuela Manu Westphal: Das ist so ein Blödsinn. Unten an der Kreuzung stehen die eh zweispurig.

Daniela Kroll: Toll, und Krankentransporte mit Blaulicht müssen über die große Ampelkreuzung hinten rum fahren, wenn diese eine Spur voll ist, Schwachsinn vorm Herrn??

Dirk Ewert: So ein Schwachsinn...

Doreen Bathke: Es hat sich seitdem kein Unfall mehr ereignet, weil durch die Sperrung der Bereich schlecht einzusehen ist und man dadurch aufmerksamer ist... Der Verkehr, der sich dort gelegentlich staut zu Stoßzeiten wäre über 2 Spuren in verschiedene Richtungen fließender regelbar...Hier wird mal wieder Geld ausgegeben, dass an anderer Stelle nötiger tut.

Stephan Walter: Einfach Verkehrshügel hin so dass man bremsen muss fertig. Und denn können beide Spuren bleiben.

Madlen Giermann: Die Schildbürger lassen grüßen!

Melanie Wiese: Totaler Unsinn. Dass das einspurig bleibt.

Marie Wiese: Anstatt einfach ein Stopp-Schild hinzustellen????

Jen Nny: So ein Blödsinn

Mandy Stübe: Einfach nur blöd. Punkt. Aus.

Heiko Gernetzki: Kreisverkehr....

Dirk Möller: Was für eine tolle Maßnahme nur weil andere kein Auto fahren können wird nun eine ganze Fahrspur entfernt so dass es sich dann auch noch schön stauen wird!

Stephanie Trüe: Wir reden hier von glaube ich 8 Unfällen in den letzten 5 Jahren. Einfach nur lächerlich diese Entscheidung.

OZ

Die Schnecken lauern schon...

25.04.2016

DRK hatte zur Ehrungsveranstaltung nach Kaschow eingeladen

25.04.2016

Der neue TY16 der Studenten der Fachhochschule Stralsund bestreitet Rennen in Hockenheim und Ungarn

25.04.2016
Anzeige