Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen Einwohner machen mobil
Vorpommern Grimmen Einwohner machen mobil
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:32 29.11.2017
Die Bahnunterführung in Glashagen ist zu eng und schlecht einsehbar. Quelle: Krüger, Anja
Anzeige
Glashagen

Etwa 20 Glashagener Einwohner haben sich jetzt zusammengefunden, weil sie ihr Dorf – ein Ortsteil der Gemeinde Wittenhagen – schöner machen wollen. Bushaltestelle, Spielplatz, Containerstellplatz, Verkehrssicherheit – all das sind Dinge, bei denen sie etwas verändert wollen. Während der Gemeindevertretersitzung machten sie konkrete Vorschläge.

Bushaltestelle soll frische Farbe bekommen

„Unsere Bushaltestelle ist beschmiert und schmutzig. Das wollen wir ändern“, sagte Kai Bösefeldt, der die Themen der Glashagener gesammelt vortrug. Von der Gemeinde erhoffen sie sich „einen Eimer Farbe“ und die Genehmigung, selbst aktiv werden zu dürfen. „Wir sind sehr dankbar, wenn sich Anwohner engagieren“, freute sich Bürgermeister Frederic Beeskow (Wählergemeinschaft) über den Vorschlag.Für den Containerstellplatz wünschen sich die Glashagener Abhilfe durch die Kommune: Der Glascontainer sei kaputt, Scherben würden umherliegen, und das sei gefährlich für spielende Kinder oder Hunde.

Gefährliche Ecken

Auch für Kraft- und Radfahrer könne es in Glashagen gefährlich werde – und das an gleich drei Stellen im Dorf: Einmal am Eisenbahntunnel, der aufgrund einer Kurve kaum einsehbar sei. Mit dem neuen Betonspurweg in Richtung Wittenhagen sei dort jetzt eine dritte Fahrbahn dazugekommen. Auch am Löschteich gebe es eine scharfe Kurve, die Verkehrsteilnehmer nicht überschauen können. Das gleiche gelte für die Kurve am Gehöft Ruhtz. „Helfen könnten Verkehrsspiegel“, schlagen die Glashagener vor. Am Feuerlöschteich könnte auch eine Einbahnstraßenregelung für mehr Sicherheit sorgen. „Eine Verkehrsänderung oder ein Verkehrsspiegel muss bei der Straßenmeisterei beantragt werden“, antwortete der Bürgermeister. Dieses Verfahren wolle man einleiten. Per Unterschriftensammlung planen die Glashagener jetzt eine Aktion „Tempo 30“ im Dorf zu starten.

Spielplatz soll schöner werden

Für den Spielplatz, auf dem es eine Schaukel und ein Klettergerüst gibt, wünschen sich die Anwohner noch mehr Spielgeräte. Und auch die Grünpflege der öffentlichen Flächen könne besser sein. „Vielleicht kann dort kontinuierlich einmal im Monat gemäht werden?“, regten sie an.

Almut Jaekel

87 bunte Weihnachtspakete wurden von den Grundschülern aus Brandshagen (Landkreis Vorpommern-Rügen) für Kinder aus Osteuropa gepackt.

29.11.2017

Verein lädt am Mittwoch um 17 Uhr zur Info-Veranstaltung nach Techlin (Vorpommern-Rügen) ein. Bitte leere Konservendosen mitbringen!

28.11.2017

Volkmar Doß leitet seit 2000 die Grimmener Musikschule

28.11.2017
Anzeige