Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen Energieeinsparverordnung: Was ist eigentlich diese EnEV?
Vorpommern Grimmen Energieeinsparverordnung: Was ist eigentlich diese EnEV?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 26.07.2016

Die Energieeinsparverordnung (EnEV) stellt ein wichtiges Instrument der deutschen Energie- und Klimaschutzpolitik dar. Die EnEV soll dazu beitragen, dass die energiepolitischen Ziele der Bundesregierung, insbesondere ein nahezu klimaneutraler Gebäudebestand bis zum Jahr 2050, erreicht werden. Mit der EnEV setzt die Bundesrepublik zudem eine EU-Richtlinie um.

Aus Verbrauchersicht ist die EnEV vor allem der Grund für die stark gestiegenen Baukosten. Nach Angaben von Bausenator Jörg Hochheim (CDU) hat allein die seit Jahresanfang geltende Verschärfung zu einer Steigerung der Baukosten um bis zu zehn Prozent geführt. Jörn Roth, technischer Vorstand der WGG, spricht von „mindestens fünf Prozent“.

Die zum Jahresanfang in Kraft getretenen Änderungen wurden bereits in der Novelle der EnEV 2014 festgelegt. Der Gesetzgeber fordert pauschal einen um 25 Prozent niedrigeren Primärenergiebedarf als bisher. Die EnEV lässt Gestaltungsspielräume: Sie macht keine genauen Vorgaben zu Wärmedämmung oder Heiztechnik. Eine wichtige Rolle spielt zum Beispiel der sogenannte Primärenergiefaktor. Er berücksichtigt neben dem Energieverbrauch im Haus auch den Aufwand für Energiegewinnung und Transport. Fossile Brennstoffe werden zum Beispiel mit einem Faktor von 1,1 bewertet, Wärmepumpen je nach Jahresarbeitszahl mit einem Faktor zwischen 0,4 und 0,6 – Holz sogar mit nur 0,2. Wer künftig mit Öl und Gas heizen will, muss also wesentlich besser dämmen als ein Bauherr, der auf die Wärmepumpe oder eine effiziente Holzheizung setzt.

Für die Mieter bedeutet die EnEV zwar höhere Mieten. Durch die verbesserte Energieeffizienz spart der Verbraucher jedoch langfristig bei den Heiz- und Energiekosten.

OZ

Mehr zum Thema
Leserbriefe Greifswalder Wohnungsunternehmen fährt Riesengewinn ein - Vorschlag für Investitionen?

Anne-Kathrin Bürger aus Greifswald

22.07.2016

Wie weit ist ein Gewitter weg? Darf ich währenddessen telefonieren? Und unter welchen Bäumen bin ich sicher? Wenn es blitzt und donnert, sind sich viele unsicher, wie sie sich richtig verhalten.

25.08.2016

Die Zahl der Einbrüche in Privathäuser und Wohnungen ist 2015 stark angestiegen. Das verunsichert. Wie kann ich mein Eigenheim vor Einbrechern schützen? Vor allem die Eingangstür ist hier im Fokus.

12.09.2016

Johannes Pilgrim erzählt über das Niederdeutsche Bibelzentrum in Barth

26.07.2016

Die OSTSEE-ZEITUNG besuchte Menschen, die bei extremen Temperaturen arbeiten

26.07.2016

Mit dem Duo „Sonante“ bieten Sonntag ab 19 Uhr zwei hervorragende Solisten als Duo ein hochklassiges Kammermusik-Erlebnis unter dem Motto „Meisterwerke vom Barock ...

26.07.2016
Anzeige