Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen Feuerwehrmann spendiert eine Bücherzelle in Stahlbrode
Vorpommern Grimmen Feuerwehrmann spendiert eine Bücherzelle in Stahlbrode
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:24 15.04.2019
Bürgermeister Helmut Krüger (l.) freut sich, als die ersten Bücher in die Bücherzelle in Stahlbrode eingeräumt werden. Quelle: Almut Jaekel
Stahlbrode

In Stahlbrode können Einheimische und Urlauber jetzt Bücher ausleihen und tauschen. Nicht irgendwo zwischen verstaubten Bücherregalen, sondern in einer ehemaligen Telefonzelle direkt im Hafen am Strelasund mit einer frischen Brise Seeluft in der Nase.

Jetzt gibt es im kleinen Fischerdorf Stahlbrode direkt am Srelasund eine Bücherzelle, aus der Einheimische, Urlauber und vor allem Wassersportler kostenlos Bücher Ausleihen, Tauschen, und Lesen können.

„Ich hatte die Idee, eine alte Telefonzelle so umzufunktionieren, schon lange“, sagt Heiko Schammel, Initiator und Umsetzer der Idee und außerdem der Gemeindewehrführer in der Großgemeinde Sundhagen, zu der Stahlbrode gehört. „Warum soll es Bücherzellen nur in Städten geben?“, hat sich Heiko Schammel gefragt und die Initiative ergriffen. Seine Nachbarn, Familie Kirchner in Reinberg, hätten solche eine Zelle stehen gehabt und für seine Idee zur Verfügung gestellt. Die Zimmerei Schmidt habe geholfen, die Regalböden passgerecht zu zimmern, die Feuerwehrkameraden waren beim Transport und Aufstellen dabei und drei Frauen aus Stahlbrode werden sich in Zukunft um die Bücherzelle kümmern.

Gut angekommen am Strelasund in Stahlbrode: Die Feuerwehrleute laden die Zelle ab. Quelle: Almut Jaekel

„Ich bin sehr überrascht über diese Initiative und freue mich sehr“, sagt Bürgermeister Helmut Krüger am späten Freitagnachmittag vor Ort, als die letzten Handgriffe vorgenommen werden, bevor die ersten Bücher in die Zelle kommen. Solche Eigeninitiative von der Idee bis zur Vollendung sei toll und auch, dass sich sofort drei Frauen im Ort Stahlbrode gefunden haben, die die Verantwortung für das neue Angebot übernehmen werden, sei sehr schön“, sagt Krüger.

Eine von ihnen ist Regina Grund, die auch die ersten Bücher aus ihrem Privatbestand für die Leseratten ins Regal stellen darf. Die beiden anderen könnten bei der Eröffnung der Bücherzelle nicht dabei sein.

Doch bis es soweit ist, müssen erst noch einmal die Handwerker um Heiko Schammel ans Werk. Nachdem die Bücherzelle, die auch schon von außen nur noch wenig an die Telefonzelle erinnert und zum Schmökern einlädt, vorsichtig vom Hänger geladen war und an der richtigen Stelle direkt am Wasser und in Nähe einer Bank Platz gefunden hat, kommt zunächst die Wasserwaage zum Einsatz. Vielleicht wollen einige Nutzer im Sommer ja gleich hier auf der Bank ein paar Seiten lesen“, hofft Heiko Schammel. Die Zelle wird fest im Boden verankert und schließlich werden die Regalböden und ein Holzfußboden eingesetzt. Eine Solaranlage sorgt dafür, dass auch nachts Licht in der Zelle ist.

Bücher-Kostenlos-Ausleihen-Lesen-Bringen-Tauschen ist das Motto der neuen Stahlbroder Bücherzelle direkt am Strelasund. Quelle: Almut Jaekel

„Die Bücher kommen aus privaten Beständen“, informiert Sundhagens Kulturausschussvorsitzende Martina Liedtke. „Ich bin selbst Segler und lese gern, wenn wir unterwegs sind. Aber Platz, um Bücher mitzunehmen, ist bei uns kaum“, sagt sie. Deshalb sei diese Bücherzelle im Hafen eine tolle Sache. Aber auch die Stahlbroder können und sollen in ihrer Bücherzelle „Bücher kostenlos Ausleihen, Lesen, Bringen und Tauschen“. So lautet auch das Motto am ehemaligen Telefonhäuschen, dass damit zum Schmökern einladen soll. Kulturausschussmitglied Sabine Wennrich aus Neuhof sorgte dafür, dass das Angebot dafür groß ist: Sie räumte gleich Bücher aus mehreren Kisten, die einige Sundhagener zur Eröffnung der Bücherzelle mitgebracht hatten, in die Regale ein.

Almut Jaekel

Mathias Schuck, Vorsitzender des Grimmener Ringervereins „Athletic Energy“, trainiert inzwischen fast 60 Kinder und Jugendliche in der klassischen Kampfsportart. Jetzt gab es neue Puppen und Matten.

13.04.2019

Nicht nur eine flotte Sohle kann am Wochenende in Grimmen aufs Parkett gelegt werden. Gleich bei mehreren Veranstaltungen wird getanzt. Eingeladen wird zur Tanzshow, zum Familiensportfest, zum Line-Dance und zum Arbeitseinsatz.

13.04.2019
Grimmen Gesichter der Region - Glücklich in Neuendorf

Seit 1954 lebt Thea Karstaedt in dem Ort. Sie hat drei Kinder und ist Oma von vier Enkeln und fünf Urenkeln.

13.04.2019