Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen Flieger soll Unikanzler bleiben
Vorpommern Grimmen Flieger soll Unikanzler bleiben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 31.05.2016

Im Juni wählt der Senat der Ernst-Moritz-Arndt-Universität auf seiner Sitzung am 15. Juni einen Verwaltungschef, den Kanzler. Einziger Kandidat ist Amtsinhaber Wolfgang Flieger. Der Ökonom wurde 2009 gewählt. Seine zweite Amtszeit würde am 1. Oktober 2017 beginnen. Die Wahl erfolgt durch den Erweiterten Senat, dem je zwölf Professoren. Mitarbeiter und Studenten angehören. Der Kanzler ist laut Gesetz für Haushalt, Personal, Recht und Liegenschaften der Universitätsverwaltung zuständig. Er gehört wie der Rektor und zwei Prorektoren der Hochschulleitung, dem Rektorat, an.Vorsitzende des Gremiums ist Rektorin Johanna Eleonore Weber. Sie verteilt die Aufgaben auf dessen Mitglieder Die Rektorin verfügt über Richtlinienkompetenz und vertritt die Uni nach außen. Prorektor für Studium, Lehre, Weiterbildung und Satzungsangelegenheiten ist Wolfgang Joecks. Für Forschung, Internationales und Gleichstellung ist aktuell Micha Werner zuständig.

Wolfgang Flieger Quelle: pb

Die Amtszeit der Rektorin und der Prorektoren läuft ebenfalls im nächsten Jahre ab. Aktuell beginnen die Vorbereitungen für die Neuwahlen am 15. März 2017 durch den Erweiterten Senat.

Im Juni dieses Jahres wird zunächst ein Rektorwahlausschuss durch das Hochschulparlament bestimmt. Die Ausschreibung der Stelle der Rektorin ist für August geplant, die Vorstellung im Oktober.

Bewerber müssen keine Professoren sein. Weber trat 2013 ihre erste Amtszeit an. Eine Wiederwahl ist möglich. eob

OZ

Beim letzten Durchgang der diesjährigen Jugendweihen im Grimmener Stadtkulturhaus „Treffpunkt Europas“ wurden am Sonnabend 55 Gymnasiasten in den Kreis der Erwachsenen aufgenommen.

31.05.2016

Neun Freiwillige Feuerwehren beteiligten sich am Wettkampf beim Amtsfeuerwehrtag des Amtes Niepars

31.05.2016

Zur Fahrt ins Blaue waren am Wochenende einige Kinder von Bretwisch aus aufgebrochen. Eingeladen zur Radtour hatte der Rakower Verein „Dau wat“.

31.05.2016
Anzeige