Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen Frauenbund in Grimmen stellt Arbeit ein
Vorpommern Grimmen Frauenbund in Grimmen stellt Arbeit ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:31 05.11.2018
Edda Bahls half ehrenamtlich beim Grimmener Frauenbund - beliebte Anlaufstelle war der Kostümverleih. Quelle: Raik Mielke
Grimmen

Auf ihrer letzten Versammlung haben die Mitglieder des Demokratischen Frauenbundes (dfb) Grimmen mehrheitlich beschlossen, die Vereinsarbeit zum 31. Dezember 2018 einzustellen.

Begründet liegt ihr Entschluss an der fehlenden finanziellen Absicherung der Grundkosten, aber auch an den Nachwuchs- und Führungsproblemen. Das Durchschnittsalter der Mitglieder beträgt zurzeit 69 Jahre.

In den vergangenen 27 Jahren war der Demokratische Frauenbund für viele Kinder, Jugendliche, Frauen und Männer aus Grimmen und Umgebung ein fester Bestandteil ihres Lebens. Sie alle nutzten die verschiedenen Angebote des Hauses: Beratung, Information, soziale Betreuung, Qualifizierung, Projektentwicklung, Anleitung und Kostümfundus. Und manchmal kamen sie auch einfach nur, um mit jemandem zu reden …

Darüber hinaus war der Demokratische Frauenbund auch Arbeitgeber. In diversen arbeitsmarktorientierten Projekten bot er Arbeitssuchenden Hilfe und Arbeit für die Rückkehr auf den ersten Arbeitsmarkt an. Und nicht zuletzt zeigte der dfb auch immer Präsenz in der Stadt Grimmen – bei Stadtfesten, Märkten, Vereinsfesten oder dem traditionellen Adventskonzert.

Die Vereinsvorsitzende Kornelia Kottke empfindet angesichts der geleisteten Arbeit vor allem ein Gefühl: „Dankbarkeit – für die schöne und bunte Arbeit dieser Jahre und jenen gegenüber, die die Räumlichkeiten mit Leben erfüllt sowie an die Ziele geglaubt und für deren Verwirklichung gearbeitet haben.“ Sie bedauert im gleichen Atemzug, dass sich damit die Türen eines Hauses schließen, das immer für alle offenstand.

Bevor der Demokratische Frauenbund am 31. Dezember endgültig seine Türen schließt, findet in den Räumlichkeiten in der Erich-Weinert-Straße 23a am 10. November 2018 von 9 bis 17 Uhr ein großer Hausflohmarkt statt. Der Kostümfundus wird ebenfalls aufgelöst. Interessierte sind herzlich eingeladen.

suse

Albrecht Stegen ist jetzt für die Jugendarbeit in der Region Propstei Stralsund Süd zuständig.

05.11.2018

Elisa Rakow (24) aus Kreutzmannshagen ist Gemüsegärtnerin. Schulklassen, Kindergartengruppen und auch Privatpersonen erläutert sie die Vorteile eines eigenen Gemüsegartens.

05.11.2018

Fans unternahmen mit DDR-Oldtimern eine Burgen-Tour in Richtung Altentreptow.

04.11.2018