Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Fünfzig Taler bezahlen, um Gruseln zu lernen

Horst Fünfzig Taler bezahlen, um Gruseln zu lernen

Kinderoper hat am Sonntag in der Horster Turnhalle ihre Premiere

Horst. „Ich bin Günther, der Vater, Küster, ein Mann und König. Aber meine Lieblingsrolle ist Günther“, erzählt Emil Jesse stolz. So wie dieser Junge schlüpfen alle Kinder in mehrere Rollen. Das macht Spaß, bringt aber auch ein hohes Maß an Disziplin und Ordnung mit sich. „Jeder braucht deshalb seinen eigenen Platz für die Kostüme“, sagt Ute Gallmeister. Sie versieht die vielen Kostümteile deshalb mit den Namen der Kinder.

Am Sonntag hat die Kinderoper „Von einem, der auszog, das Fürchten zu lernen“ um 16 Uhr in der Turnhalle der Grundschule Horst, Premiere. Über ein halbes Jahr haben die Mitwirkenden in ihrer Freizeit Texte gelernt, Instrumente und Requisiten gebaut und immer wieder geübt. Das bekannte Hausmärchen der Gebrüder Grimm war die Vorlage für eine kleine Kinderoper in zehn Szenen. Die Darsteller, Mädchen und Jungen der 3. und 4. Klasse, haben es unter Anleitung von Opernregisseurin Henriette Sehmsdorf, mit vielen Ideen als Musiktheaterstück umgesetzt. In die Hauptrolle von Günther, der sogar fünfzig Taler dafür zahlen will, um endlich das Gruseln zu lernen, schlüpfen alle Kinder. Das Lied „Wir singen von einem in der Ferne, der auszog dass er endlich das Gruseln lerne “ zieht sich durch die Oper wie ein roter Faden.. Wer gerade keine Rolle spielt, ist dann im Orchester mit den vielen selbstgebauten Instrumenten zugange. Da gibt es auch l einen Waldteufel aus einem Joghurtbecher oder die Kirchenglocke aus einem Blumentopf und vieles mehr. Benjamin Saupe aus Greifswald hat alle Melodien komponiert. Er begleitet die Kinder auch am Klavier und bespielt die Büchsengitarre mit einem echten Geigenbogen. Die einmalige Aufführung sollten sich Musikliebhaber nicht entgehen lassen. Eintritt ist frei. Es gibt außerdem einen Kuchenbasar und eine Versteigerung von Requisiten. Kinderoper „Von einem, der auszog, das Gruseln zu lernen“, Sonntag, 15 Uhr, Turnhalle Horst

rp

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Grimmen
Verlagshaus Grimmen

Bahnhofstraße 11
18507 Grimmen
Telefon: 03 83 26 / 46 07 84

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
9.30 bis 16.30 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Almut Jaekel
E-Mail: lokalredaktion.grimmen@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.