Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen Gemeinde lehnt Funkturm in Kirchdorf ab
Vorpommern Grimmen Gemeinde lehnt Funkturm in Kirchdorf ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 12.09.2016

Die Gemeindevertreter von Sundhagen haben die Errichtung eines 40 Meter hohen Vodafone-Mobilfunkturmes in der Ortslage Kirchdorf mit sieben Nein-Stimmen und drei Enthaltungen bei nur einer Ja-Stimme abgelehnt.

Er würde als erheblicher Eingriff ins Ortsbild empfunden, hieß es zur Begründung. Außerdem sahen einige Abgeordnete die Gefahr von Strahlenbelastung für die Einwohner in Kirchdorf.

Zwei Familien hätten sich genau deswegen auch an sie gewandt, sagte die Abgeordnete Martina Liedtke (CDU). Man dürfe abgehende Strahlung von einem solchen Turm nicht unterschätzen, betonte auch Peter Voß (CDU).

Dennoch meinten viele Redner, unter anderem auch Bürgermeister Helmut Krüger (CDU), dass sie sich für den Ort eine Verbesserung der Netzqualität wünschen würden. Dies sei dringend notwendig.

Sie verbanden mit ihrer Ablehnung deshalb auch die Bitte an den Antragsteller, nach Alternativstandorten für den Turm in Kirchdorf zu suchen. Die Gemeinde erklärte sich bereit, dabei behilflich zu sein. Vorgeschlagen wurde bereits der Sportplatz, der sich in Gemeindeeigentum befindet.

Dort wäre dann auch zu prüfen, ob der zu bauende Turm sich nicht auch für die Anbringung von Flutlichtscheinwerfern eignen würde, um den Sportlern bessere Trainingsbedingungen zu bieten, hieß

es. ra

OZ

Ist das der Start zur „elektrifizierten Insel“? – Auf dem Bergener Marktplatz wird derzeit eine Fläche für den Bau einer Elektro-Tankstelle hergerichtet.

12.09.2016

Künstler aus Celle sind beeindruckt vom Grimmener Publikum und wollen nächstes Jahr wiederkommen

12.09.2016

Auto soll immer freitags ab 10 Uhr vor geschlossenem Dorfkonsum stehen

12.09.2016
Anzeige