Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen Geschichte und Handwerk beleben
Vorpommern Grimmen Geschichte und Handwerk beleben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 04.10.2017
Gründungsversammlung in der Grimmener Begegnungsstätte „Lichtblick“. Der Verein will sich „Trebelspektakel“ nennen. Quelle: Foto: Raik Mielke

„Uns ist aufgefallen, dass in den Sommerferien in der gesamten Stadt mal wieder sehr wenig für die Kinder angeboten wurde“, eröffnet Ines Baumann die Gründungsversammlung und sagt: „Dies war einer der Gründe, warum wir uns jetzt entschieden haben, selber mal ein Projekt zu starten.“

Engagierte Grimmener wollen nun unter dem Namen „Trebelspektakel“ einen Verein gründen, der sich mit dem Mittelalter beschäftigt und das kulturelle Leben in der Stadt zusätzlich beleben möchte. „Wir sind jetzt 14 Leute, die diese Epoche extrem spannend finden und diese oft als dunkles Zeitalter bezeichnete Zeit für jung und alt spannend aufarbeiten wollen“, erklärt der Vorsitzende und Initiator Enrico Rahn und beschreibt: „In erster Linie wollen wir jungen Leuten zeigen, wie damals gelebt wurde.“ Welche Kleidung wurde getragen, mit welchen Werkzeugen wurde gearbeitet und welche Bräuche prägten das Mittelalter? „Hierfür planen wir eine enge Zusammenarbeit mit Handwerkern“, betont Ines Baumann und erklärt: „Viele Handwerkskünste finden heutzutage keinen Nachwuchs mehr. Durch Vorführungen in Schulen oder auf Festen wollen wir zum einen die alten Künste vorstellen, sie dadurch wieder bekannter machen und das Interesse bei der jüngeren Generation wecken.“ Natürlich sollen der Spaß und der Unterhaltungsfaktor hierbei nicht zu kurz kommen. „Bei der Gründungsveranstaltung konnten wir sehr viele gute Ideen zusammentragen. In den nächsten Wochen werden wir nun die Unterlagen einreichen, um ein eingetragener Verein zu werden und mit den ersten Projekten loslegen zu können“, sagt Enrico Rahn und hofft auf weitere Mitstreiter: „Jeder, der Lust und Interesse hat, einen Beitrag zum Gelingen unseres Projektes beizutragen, ist gern gesehen.“

Vorerst ist der Vorsitzende Enrico Rahn erreichbar unter der Telefonnummer 0173 3549384.

rm

Fahrräder werden am Freitag beim Markttag in Grimmen codiert

04.10.2017

Planungen könnten demnächst von Stralsund bis Brandshagen und von Greifswald aus bis Kirchdorf erfolgen

02.10.2017

Mit Tombola, Kuhmelken und Oldtimer-Schau feierte Sundhagen am Sonnabend Erntedankfest.

02.10.2017
Anzeige