Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen Geschichten über Nudelwerfer und Supermarkt-Quengler
Vorpommern Grimmen Geschichten über Nudelwerfer und Supermarkt-Quengler
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 05.05.2017
Christa Budde ist auch in der Umweltbildung aktiv und oft an Schulen, so wie gestern in einer 3. Klasse der Grundschule Abtshagen. Quelle: Foto: Marlies Walther

Sicher platze ihr auch mal der Kragen – oder ihren Kindern, gibt Christa Budde zu. Aber vieles versuche sie mit Gelassenheit, Humor und vor allem ganz viel Liebe zu nehmen, wenn es um die Erziehung geht. Genau wie sie es in ihrem Buch „Ach Mami. Geschichten über den Wahnsinnsalltag mit Kindern“ empfiehlt.

Geschrieben hat es die Zarrendorferin gemeinsam mit der Schweriner Texterin Stefanie Burr. Nein, noch einen dieser Erziehungsratgeber, die den Buchmarkt überschwemmen, wollte sie nicht herausbringen, sagt die promovierte Verhaltensforscherin. So wurde es ein Lehrbuch der anderen Art – mit 29 kurzweiligen Geschichten, in denen sich geplagte Mütter und überforderte Väter ebenso wiedererkennen dürften wie einfallsreiche Kinder. Ein Buch zum Schmunzeln, Amüsieren, Ablachen. Wie der Alltagstrubel mit den lieben Kleinen so abläuft, erzählt die Autorin nicht nur mit einem Augenzwinkern, sondern herrlich überspitzt. „Glossen liegen mir“, meint die Biologin. Und das liest sich dann so: Eine Mutter, die richtig gern Mutter ist, kann schon mal fast zur Kindsmörderin werden, wenn der Sohn „mit genüsslichem Grinsen seine Nudeln vom Teller nimmt und auf den Boden schmeißt oder sie mit gekonntem Wurf im Gesicht eines seiner Geschwister landen lässt. Warum tut er das? Sollte nicht gerade ihm an einer ausgeglichenen, fröhlichen Mami liegen?“ Mit welchem empirischen Experiment die Heldin pariert oder was die Autorin mit nach Süßigkeiten quengelnden Kindern im Supermarkt erlebte, lesen Sie am besten selbst.

Das Buch ist im Taschenbuchformat diesen Monat im Drechower Cmb-Verlag erschienen und im OZ-Servicecenter zum Preis von 11,80 Euro zu haben. Morgen wird „Ach Mami“ bei einer Lesung um 10.30 Uhr im Gewölbekeller der Stadtbibliothek Greifswald vorgestellt.

Marlies Walther

Mehr zum Thema
Kultur Wut verloren, Glück gefunden - Zürich hat ein ungewöhnliches Fundbüro

Geduld verloren, Glück gefunden: In Zürich gibt es ein Fundbüro für immaterielle Dinge, wo solche Dinge als Fund oder Verlust gemeldet werden können. Ein Kunstprojekt.

30.04.2017

Bergen war einen langen Abend lang Schauplatz ganz unverhoffter Momente

02.05.2017

Krimiautorin Donna Leon plaudert in Heringsdorf über Venedig, Businesskinder und die Musik

02.05.2017

Lehrer schaffen nicht alles: Lern- und Leistungsbereitschaft von Schülern kann beeinträchtigt sein, weil das Klima in der Klasse schlecht ist, Schüler gemobbt werden, ...

05.05.2017

Nur wenige Grundschulen im Raum Grimmen haben derzeit eine Fachkraft.

05.05.2017

Am Wochenende steigt im Grimmener Motodrom (Vorpommern-Rügen) das erste Motorsport-Highlight der Saison.

05.05.2017
Anzeige