Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen Geteiltes Echo
Vorpommern Grimmen Geteiltes Echo
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 21.03.2017

Zum gestrigen Beitrag „Stadt macht gleich zweimal 10 000 Euro locker“ gab es auf facebook viele Kommentare. Hier eine Auswahl:

Klaus Nagel: „Das Geld sollte man lieber in Bildung und Infrastruktur stecken. In Grimmen gibt es an allen Ecken und Enden wichtigere Dinge zu tun. Da fragt man sich wirklich, was die Leute sich da im Rathaus denken!?“

Enrico Kasch: Die Stadtoberen planen langfristig. Das investierte Geld soll um ein Vielfaches wieder reingeholt werden. Und ich denke, das wird es auch. In meinen Augen eine richtige Entscheidung.“

Frank Schlundt: „In erster Linie ist es ja gut, dass etwas gemacht wird. ABER gleich 10 000 Euro. Ist es das Geld, welches die anderen Vereine nicht bekommen, oder muss man in der Stadtvertretung sitzen, damit man Geld für einen Verein bekommt. Ich wollte für unseren Verein nur 1000 Euro haben. Es wurde gestrichen, da wir nichts für Kinder und Jugendliche machen. Aber ein Bikertreffen mit Rockmusik ist etwas für Kinder und Jugendliche?“

Doreen Bathke: „Wenn alle anderen Vereine, die gemeinnützig tätig sind, den ’Zuschuß’ auch bekommen, wäre es gerechtfertigt. Ansonsten sehe ich hier eine Bevorzugung. Was bekommen andere ?“

Steffen Gójim Jäger: „Wird nix gemacht, heulen alle rum . Und wenn man was macht, heulen auch alle rum. Irgendwie kann man es den Leuten wohl nicht recht machen. Selbst kriegen die gar nichts auf die Beine gestellt.“

Mathias Meyer: „ Ich finde es gut. So etwas kann finanziell unterstützt werden.“

Diana Rossow: „Das Geld sollten sie lieber in Schulen und Kita's investieren. Da ist es besser aufgehoben!“

OZ

Mehr zum Thema

Gut ein Jahr nach der Schließung des Jugend- und Vereinshauses in Karlshagen auf Usedom wird die Einrichtung am Freitag wieder eröffnet. Die Gemeinde hat mit der Arbeiterwohlfahrt einen Betreibervertrag unterzeichnet.

16.03.2017

Tourismusverein der Kommune startet Fotowettbewerb 2017

18.03.2017

Mit 10000 Euro bezuschusst die Stadt Grimmen (Landkreis Vorpommern-Rügen) das Biker-Event, das im August stattfinden soll. Neben Motorradveranstaltungen sind auch Rockmusik-Konzerte auf dem Stock-Car-Gelände an der südlichen Randstraße geplant.

20.03.2017

Baumfäll-Aktion war genehmigt und Vorbote von Bauarbeiten

21.03.2017

Bereits zum 9. Mal fand im Kulturhaus Richtenberg das Musikertreffen des ehemaligen Landkreises statt – mit 120 Musikanten.

21.03.2017

Buddy ist wieder da! Der erst zehn Monate alte schwarze Hovawart-Leonberger Mischlingsrüde war am vorigen Mittwoch in Medrow entlaufen (die OZ berichtete am Samstag).

21.03.2017
Anzeige