Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Grammendorfer mit 1505 Euro pro Kopf im Minus

Grammendorf Grammendorfer mit 1505 Euro pro Kopf im Minus

Gemeindevertreter beschlossen Haushaltsplan für das laufende Jahr / Hundesteuer rückwirkend erhöht

Voriger Artikel
Polizeikontrollen zum Thema Vorfahrt
Nächster Artikel
Remise-Gruppe startet ab März wieder durch

Bello wird teurer: Hundehalter in der Gemeinde Grammendorf müssen in diesem Jahr tiefer in die Tasche greifen.

Quelle: Foto: Patrick Pleul/ Dpa

Grammendorf. Den Haushalt der Gemeinde Grammendorf für das laufende Jahr haben die Gemeindevertreter während ihrer jüngsten Sitzung beschlossen. Die Planung muss aber noch vom Landkreis bestätigt werden. Das jetzt auf dem Tisch liegende Zahlenwerk lässt den Grammendorfern so gut wie keinen finanziellen Spielraum mehr. Laut amtlicher Erhebung steht die Gemeinde mit mehr als 440000 Euro im Minus. Im Finanzplanungszeitraum, der bis 2021 festgeschrieben ist, bedeutet das laut Amt Recknitz-Trebeltal eine rein rechnerische Pro-Kopf-Verschuldung von 1505 Euro.

Bescheinigt wird der Gemeinde unterm Strich eine „weggefallene dauernde Leistungsfähigkeit“. Können sich die Grammendorfer künftig noch sogenannte freiwillige Leistungen wie Unterstützung von Kulturellem oder Dorffesten leisten? In den Sternen steht zudem, ob sich die Gemeinde in absehbarer Zeit einen neuen Kommunaltraktor als Ersatz für ihren neun Jahre alten Trecker zulegen kann.

Um etwas mehr Geld in die Kassen zu spülen, haben die Gemeindevertreter als „Maßnahme zur Haushaltskonsolidierung“ beschlossen, Hundehalter noch mehr zur Kasse zu bitten. So wurde die Hundesteuer rückwirkend zum 1. Januar dieses Jahres erhöht. Für den ersten Hund sind nun 30, für den zweiten 60 und für den dritten sowie jeden weiteren Hund 100 Euro im Jahr fällig. Bislang wurden in der Gemeinde 20 Euro für den ersten Hund, 40 Euro für den zweiten sowie 60 Euro für den dritten und jeden weiteren Hund erhoben.

pf

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Alt Bukow/Bantow
Diese Linden vor dem voll sanierten Bantower Haus von Jörg Rosenkranz und seiner Mutter sorgen für Unmut.

Furcht vor Schäden am Haus: Gemeinde beantragt seit Jahren erfolglos Ausästen von Bäumen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Grimmen
Verlagshaus Grimmen

Bahnhofstraße 11
18507 Grimmen
Telefon: 03 83 26 / 46 07 84

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
9.30 bis 16.30 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Almut Jaekel
E-Mail: lokalredaktion.grimmen@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist