Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen Greifswald erneut beim Stadtradeln dabei
Vorpommern Grimmen Greifswald erneut beim Stadtradeln dabei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 21.04.2016

Es geht wieder los: Ab 15. Mai können sich die Greifswalder drei Wochen lang innerhalb des deutschlandweiten Wettbewerbs „Stadtradeln“ mit anderen Städten messen.

Welche Kommune schafft die meisten Fahrradkilometer in drei Wochen? Dieser Herausforderung stellt sich Greifswald zum zweiten Mal. Ab sofort können sich Teams und Einzelstarter unter https://www.stadtradeln.de/greifswald2016.html registrieren lassen. Den Abschluss der Kampagne bildet dann das Stadtwerke-Fahrradfest am 5. Juni auf dem historischen Marktplatz. Prominenter Gast ist der ehemalige Radprofi Uwe Ampler, der an diesem Tag eine Radausfahrt nach Lubmin begleitet. Für das erste Greifswalder Stadtradeln im September 2015 meldeten sich insgesamt 731 Greifswalder Teilnehmer an, die stattliche 77240 Kilometer mit dem Fahrrad zurücklegten. Greifswald landete damit bundesweit auf Platz 101 von 341 teilnehmenden Städten. Kann sich die Stadt 2016 in der Rangliste nach oben arbeiten? Wer schneidet in MV am besten ab? Zur Teilnahme angemeldet sind bisher Rostock, Schwerin und Ludwigslust. Stellt die Universität wieder das Team mit den meisten gefahrenen Kilometern (7607) oder können die Nächstplatzierten vom Team des Max-Planck-Institutes (7144 km) oder des Teams BS Eichenbrink (7048) in diesem Jahr ganz vorne mitradeln? Auch die Leistung der pro Teilnehmer im Team gefahrenen Kilometer zählt. Partner sind der ADFC und das Klimabündnis Greifswald 2020. Ziel der Kampagne ist es, Bürger zum Fahrradfahren zu animieren und CO

2 einzusparen. Mehr unter: https://www.stadtradeln.de/home.html

OZ

Grimmen Groß Ernsthof/Jägerhof - Kiefer dominiert Frühjahrsaufforstung

In den Revieren Spandowerhagen und Jägerhof kommen aber auch Eichen, Douglasien und Erlen in den Boden

21.04.2016

Zu einer Erkundung von Kirchen und einer Kapelle in unserer Region lädt das Ortskuratorium Stralsund der Deutschen Stiftung Denkmalschutz ein.

21.04.2016

Unter dem Arbeitstitel „Ostseezauber“ plant das Autorenforum Fabula nova Barth, eine neue Anthologie zusammenzustellen.

21.04.2016
Anzeige