Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Greifswalder Verein gibt jungen Togolesen eine Perspektive

Greifswald Greifswalder Verein gibt jungen Togolesen eine Perspektive

Hilfe reicht von medizinischer Versorgung über neue Schulmöbel bis hin zur Imkerausbildung

Voriger Artikel
Pkw brennt auf der Autobahn aus
Nächster Artikel
500 Euro Belohnung für ehrlichen Finder

Etienne Dablé vom togolesischen Verein IT Village besuchte am Montag Hinrich Kuessner und überreichte Gastgeschenke.

Quelle: Cornelia Meerkatz

Greifswald. Etienne Dable, Vorsitzender des Vereins IT Village aus dem togolesischen Lome in Westafrika, ist noch immer überwältigt: Die Greifswalder Braun-Gruppe spendet eine Million Euro (die OZ berichtete). In der Savannenregion im Norden Togos wollen die Brauns in der Kreisstadt Cinkasse ein Krankenhaus errichten. IT Village ist der Partner vor Ort.

Dable, der 14 Jahre in Hamburg lebte, dort studierte, den Abschluss als Diplomingenieur erwarb und neben der togolesischen auch die deutsche Staatsbürgerschaft besitzt, ist in dieser Woche zu Gast beim Verein Deutsch-Afrikanische Zusammenarbeit (DAZ) in Greifswald, den Hinrich Kuessner leitet. Auch mit Norbert und Dagmar Braun hat er sich bereits getroffen. „Ich will berichten, wie es mit dem Krankenhausprojekt vorangeht“, sagt er. Bis Ende Mai müsse geklärt sein, welches Grundstück die Kommune für das Krankenhaus zur Verfügung stellt, damit im Juni mit der Planung begonnen werden könne.

„Ende des Jahres soll der Bau, der zwei Jahre dauert, starten“, erläutert Dable. Nach seinen Worten warte die Bevölkerung in Cinkasse sehnsüchtig auf das Krankenhaus, da es in der Stadt keinen Arzt gäbe und viele Frauen während der Entbindung sterben würden. Auch die Säuglingssterblichkeit sei sehr hoch.

Doch der DAZ-Verein unterstütze die Region auch auf andere Weise: „So konnten in unserer Tischlerei Schulmöbel angefertigt werden. Zudem wurden Kinder aus armen Familien mit Schulmaterial ausgestattet“, berichtet Etienne freudig. Die Greifswalder Martinschule, die Gesamtschule Ahlbeck und die Schule in Süderholz unterstützen das Projekt. 30000 Euro gibt DAZ zudem für das tägliche Schulessen für 1500 Schüler aus der Savannenregion im Norden Togos während der letzten drei Monate der Trockenzeit. 44 Cent sind pro Schüler notwendig. Außerdem werden drei Frauen beschäftigt, die das Essen kochen und ausgeben. „Es ist wichtig, dass junge Leute bei uns einen Beruf lernen, Arbeit finden und eine Perspektive haben“, sagt Dable. Deshalb organisiert er zusammen mit DAZ eine Imkerausbildung. Für die Herstellung geeigneter Honigverpackungen vor Ort in Westafrika gibt es eine Kooperation mit der TH Wildau. „Ohne die große Hilfe aus Deutschland wäre das alles nicht möglich“, bedankt sich Etienne Dable.Spendenkonto: www.daz-eu.de

Von cm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Wismar
Das Gesetz hat völlig zu Recht hohe Hür- den für eine Einweisung aufgestellt.“ Petra Rappen, Pressesprecherin des Kreises

Mann ließ eigene Mutter offenbar tagelang hilflos im Hausflur liegen / Nachbarin erhebt schwere Vorwürfe gegen Nordwestmecklenburgs Gesundheitsdienst

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Grimmen
Verlagshaus Grimmen

Bahnhofstraße 11
18507 Grimmen
Telefon: 03 83 26 / 46 07 84

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
9.30 bis 16.30 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Almut Jaekel
E-Mail: lokalredaktion.grimmen@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.