Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen Greifswalder gedenken jüdischer Bürger
Vorpommern Grimmen Greifswalder gedenken jüdischer Bürger
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 09.11.2016

In der Universitäts- und Hansestadt wird heute der jüdischen Bürger gedacht, die Opfer der gewaltsamen Ausschreitungen vom 9. November 1938 wurden. Um 13 Uhr beginnt im Haus Mühlenstraße 10 eine Andacht. Hier befand sich seinerzeit der Betsaal der Greifswalder jüdischen Gemeinde. Im Bürgerschaftssaal des Rathauses spricht der Berliner Kirchenhistoriker Dr. Hartmut Ludwig ab 19 Uhr über eine 1938 vom Berliner Pastor Heinrich Grüber gegründeten Hilfsorganisation der evangelischen Bekennenden Kirche, die Christen jüdischer Herkunft beistand. Das Büro Grüber, heißt es, sei auch für die jüdischen Angehörigen getaufter Juden gelegentlich ein Ort der Menschlichkeit und des Respekts vor der Menschenwürde in einer unmenschlichen und vom Rassenwahn verblendeten Zeit gewesen.

OZ

Da hatten Sportverein und Wählergemeinschaft im letzten Jahr wohl den Nerv der Nieparser getroffen, denn der Andrang zur Premiere des Weihnachtsmarktes im Handwerkerdorf war groß.

09.11.2016

Der Grimmener Zahnarzt Dr. Trutz von Koß erinnert sich an seine Anfangsjahre als Mediziner und die Wirren nach dem Mauerfall, der sich heute zum 27. Mal jährt

09.11.2016

Grimmener packen Päckchen für bedürftige Kinder in der polnischen Partnerstadt Czaplinek

09.11.2016
Anzeige