Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen Zur Arbeit geht es auf die Insel Poel
Vorpommern Grimmen Zur Arbeit geht es auf die Insel Poel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:00 08.04.2019
Katrin Peters (51) aus Grimmen. Quelle: Walter Scholz
Grimmen

In Teterow wurde Katrin Peters geboren und besuchte in Schorssow, einer Gemeinde südlich der Bergringstadt, die Polytechnische Oberschule. In der Bäckerei Peters in Teterow erlernte die heute 51-Jährige den Beruf einer Bäckerin. „Damals war es gar nicht so einfach, eine Lehrstelle zu bekommen. Mir hat der Beruf viel Spaß gemacht", erzählt Katrin Peters, die seit dem Jahre 2012 in Grimmen lebt.

In ihrer Patchworkfamilie gibt es vier Kinder und drei Enkelkinder. Ihre heutige Arbeitstelle erfordert großen Einsatz, denn sie ist bei der Norddeutschen Pflanzenzucht auf der Insel Poel in der Hauswirtschaftsleitung beschäftigt. „Klar, dass ich dort die Woche über bleibe, denn jeden Tag nach Hause zu fahren, wäre doch sehr aufwendig“, meint Katrin Peters. An ihren freien Tagen erholt sie sich dann in Haus und Garten in Grimmen und liebt es, sich mit Hündin Kaja zu beschäftigen.

Walter Scholz

In Greifswald und Putbus finden sich besonders viele Rekordbäume. Sogenannte „Championtrees“ stehen auch bei Grimmen, Usedom und Stralsund.

09.04.2019
Grimmen Frühlingsparty in Grimmen - Sexy Coyoten heizen Partylustigen ein

600 Besucher feiern im Stadtkulturhaus „Treffpunkt Europas“ zu Evergreens. Coverpiraten begeistern mit Live-Musik. Sexy Coyoten sorgen für sexy Stimmung.

07.04.2019

Nils Holgersson hätte Vineta bei einem kurzen Aufenthalt am Strand von Koserow beinahe erlöst. Aber er fand sein Geld nicht. Die Sage von der reichen, untergegangenen Stadt inspirierte viele Schriftsteller.

07.04.2019