Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen Grimmen ist bei Hausärzten Schlusslicht
Vorpommern Grimmen Grimmen ist bei Hausärzten Schlusslicht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:50 21.07.2016
Grimmen ist mit Hausärzten unterversorgt. Quelle: Archiv
Anzeige
Grimmen

Während Westerland auf Sylt die Liste der Versorgung mit Allgemeinmedizinern mit 208,7 Prozent anführt, liegt Grimmen am Ende dieses  Rankings. Das zumindest sagt der aktuelle Ärzteatlas der AOK aus, der jetzt erschienen ist.  Die Region gilt mit 67,3 Prozent als unterversorgt. Auf einen Schlag könnten hier sieben Hausärzte sofort eine Praxis eröffnen. Warum das so ist, vermag niemand zu sagen. Offenbar, so Grimmens stellvertretende Bürgermeisterin Heike Hübner, scheuen  junge Mediziner den Weg in die Selbständigkeit. Deshalb müsse man Anreize schaffen, sagt sie. Denn in abshebarer Zeit werden weitere Praxen schließen. 25 Prozent aller Hausärzte in Mecklenburg-Vorpommern sind älter als 60 Jahre.

Reinhard Amler

In Sachen Hubertushütte im nordvorpommerschen Bremerhagen bei Grimmen bleiben die Fronten verhärtet. Die Landesforstbehörde als Eigentümer und die Gemeinde Sundhagen sind uneins über die Zukunft des Objektes mitten im Wald.

20.07.2016

Abromeit hielt Vortrag über das Heilige Land

20.07.2016

Die Papiermanufaktur in Wrangelsburg– weit breit einzige Werkstatt, in der Papier auf traditionelle Weise hergestellt und künstlerisch verarbeitet wird – hat auch ...

20.07.2016
Anzeige