Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen Grimmener Judokas zeigen fantastische Leistungen
Vorpommern Grimmen Grimmener Judokas zeigen fantastische Leistungen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:16 12.03.2013
Das U18-Team des KSV Grimmen erkämpfte sich in der Mannschaftswertung Gold. Quelle: Anke Päplow

JudoAm ersten Wettkampftag des 11. Hanse-Cup in Greifswald gingen am Vormittag sechs Grimmener Athleten des KSV Grimmen auf die Tatami. Die Gewichtsklassen waren zahlenmäßig stark besetzt, und so war es nicht einfach, sich auf das Siegerpodest zu kämpfen.

Los ging es mit der männlichen Gewichtsklasse bis 36 Kilogramm, in welcher Emilio Ehmann an den Start ging. Emilio zeigte eine gute Leistung und konnte sich in einer zwölfköpfigen Gruppe nach zwei Siegen und ebenso vielen Niederlagen auf Platz sieben kämpfen. Lennard Ziems (bis 42 kg) siegte in drei Kämpfen und verlor zwei. Damit platzierte er sich in einem 16- Mann starken Feld auf Platz fünf. Die gleichen Platzierungen erreichten Danny Strübing (bis 36 kg) und Moritz Hupfeld (bis 46 kg). Etwas besser lief es bei Sten Rabsch bis 30 Kilogramm. Nach Siegen in der Vorrunde verlor er durch Kampfrichterentscheid sein Halbfinale. Im Kampf um Platz drei zeigte er eine klasse Leistung und holte sich verdient Bronze. Besser lief es bei Jessica Jeske, die nach überlegen geführten Kämpfen Platz eins belegte.

Am Nachmittag folgten die Kämpfe der Frauen und Männer. Lisa Krause, vor zwei Wochen noch unglücklich bei der Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft gescheitert, siegte souverän und holte Gold Nummer zwei für den KSV Grimmen. Bei den Männern starteten drei Athleten. Gewohnt abgeklärt konnte Martin Jäschke seine Kämpfe bis 100 Kilogramm gewinnen und holte Gold Nummer drei. Marcel Küchler (bis 73 kg) startete in einem starke Feld und wurde am Ende Siebenter. Als letzter musste Johan Groth bis 81 Kilogramm auf die Tatami. Nach einem Sieg gegen einen Sportschüler aus Frankfurt/Oder scheiterte er im Halbfinale gegen einen Berliner Schwarzgurt. Im Kampf um Platz drei siegte er aber erneut gegen einen erfahrenen Ligakämpfer aus Büchen und holte Bronze.

Am Sonntag folgten die Kämpfe der Altersklassen U15 und U18. In der U15 gingen acht Kampfsportler aus Grimmen auf die Tatami. Bis 33 Kilogramm wurde Franziska Zanker ihrer Favoritenrolle gerecht und holte Gold. Das gleiche gelang Nadine Pietschmann bis 57 Kilogramm. Auch sie zeigte eine tolle Leistung und holte ebenfalls Gold. Paula Schmitt (bis 36 kg) verlor ihren Auftakt, kämpfte sich dann aber noch auf Platz drei.

In der Gewichtsklasse bis 48 Kilogramm gingen gleich drei KSV-Mädels an den Start. Überragend zeigte sich hier, in der zahlenmäßig am stärksten besetzten Gewichtsklasse, Diana Zornow, welche alle ihre Kämpfe vorzeitig gewinnen konnte und Gold holte. Aber auch die Zwillingsschwestern Nadine und Helena Vogt hinterließen einen guten Eindruck. Nadine erkämpfte Bronze, Helena wurde Fünfte.

Ebenfalls Platz fünf sprang für Dominik Technow (bis 66 kg) und Marc Elsner (43 kg) heraus. In der Mannschaftswertung landete der KSV Grimmen am Ende auf dem dritten Platz.

Zum Schluss folgten die Kämpfe der U18. Lediglich sechs Grimmener Judokas gingen ins Rennen. In der Klasse bis 50 Kilogramm gewannen die beiden Grimmener Maximilian Schmitt und Alex Meier gegen sämtliche Gegner. Im direkten Vergleich siegte Alex und holte Gold, Maximilian blieb die Silbermedaille. Ebenfalls eine tadellose Leistung zeigte Paul Päplow bis 55 Kilogramm. Er gewann alle seine Kämpfe mit tollen Techniken und holte Gold. Einen starken zweiten Platz erkämpfte sich Madlen Wolter bis 63 Kilogramm. Sie kämpfte sich nach zuletzt mageren Ergebnissen zurück auf die Erfolgsspur.

Einen dritten Platz (bis 81 kg) holte sich Philipp Pietschmann. Besondere Wirkung zeigte er immer wieder mit tollen Fußwürfen. Einen siebenten Platz erkämpfte sich Marcel Elsner bis 60 Kilogramm.

Zahlen und Fakten
469 Judokas gingen an den Start.

45 Vereine waren vertreten.

8 Gold-, eine Silber- und fünf Bronzemedaillen sowie sechs fünfte Plätzen erkämpfte sich der KSV Grimmen.

Gold in der Mannschaftswertung ging an das Grimmener U18-Team.

Ralf Päplow

Volker Rumbohm (31, li.im Amt Miltzow.

12.03.2013

In den Winterferien im Februar haben viele Kinder die Sonderangebote des Grimmener Heimatmuseums genutzt. Neben interessanten Ausstellungen und Vorträgen konnten die Mädchen und Jungen auch an einer Bastelaktion teilnehmen.

12.03.2013

Gertrud Krenz wird heute 102 Jahre alt.

12.03.2013