Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen Grimmener Seniorenbeirat feiert 15-Jähriges
Vorpommern Grimmen Grimmener Seniorenbeirat feiert 15-Jähriges
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
03:51 09.03.2013
Ida Siewert (75)

GrimmenAm 9. März 1998 wurde der Seniorenbeirat der Stadt Grimmen gewählt. Zum Jubiläum berichtet Gründungsmitglied und Vorsitzende des Beirates Ida Siewert (75).

OSTSEE-ZEITUNG: Wie kam es zur Gründung des Seniorenbeirates?

Ida Siewert: Bereits 1997 gab es eine erste Beratung mit Vereinen und Verbänden im Rathaussaal. Heinz Nitsche und ich wurden von der Volkssolidarität delegiert .

OZ: Wie war das Ergebnis ?

Siewert: Es wurde eine Satzung erarbeitet und der Beirat gegründet.

OZ: Die Wahl war dann ein Jahr später?

Siewert: Ja, zehn Vereine waren dabei. Wir hatten uns große Aufgaben gestellt. Erhard Wegner wurde unser Sprecher, Elfi Marder, Karin Bitter und ich gehörten zum Vorstand.

OZ: Welchen Aufgaben stellten Sie sich?

Siewert: Auf die Fahnen hatten wir uns geschrieben, etwas für die Senioren zu tun.

OZ: Können Sie Beispiele nennen?

Siewert: Da ging es um eine Busnische in der Friedrichstraße, Sitzgelegenheiten in der Stadt. Bürgermeister Benno Rüster hat dies gleich zu Beginn seiner Amtszeit in Angriff genommen. Wir machten Stadtbegehungen, forderten abgesenkte Bürgersteige für Rollstuhlfahrer. Auch die Errichtung von zwei öffentlichen behindertengerechten Toiletten unterstützten wir. Schließlich ging es bei der Rekonstruktion des Rathauses um den Einbau eines Fahrstuhls.

OZ: Gab es ein besonderes Erlebnis?

Siewert: Die Einweihung des Radweges nach Bartmannshagen gehört auf jeden Fall dazu.

OZ: Seit wann sind Sie die Vorsitzende ?

Siewert: Ich wurde 2004 zur Vorsitzenden gewählt. Wir haben viel erreicht. Viele unserer Vorschläge wurden durch die Stadt unterstützt. Sei einem Jahr haben wir ein Büro in der Straße der Befreiung.

OZ: Welche Aufgaben haben Sie sich für 2013 gestellt?

Siewert: Wir wollen unsere Mitgliederversammlungen immer in verschiedenen Vereinen durchführen können und uns so ein besseres Bild über die Vereinsarbeit machen. 19 Mitglieder aus 14 Vereinen gehören zu uns. Natürlich sind wir immer offen für weitere Mitglieder. Am 20. März gibt es um 14.30 Uhr die Festveranstaltung zum Jubiläum im Rathaussaal.

Interview: Walter Scholz

Grimmen Uns Dörp: Die OZ unterwegs in Borgstedt - Gutshaus hielt nur bis 1980 durch

als Name des Dorfes taucht im Jahr 1780 zum ersten Mal auf.

09.03.2013

70 Einwohner hat Borgstedt insgesamt.32 Dorfbewohner sind laut Amt weiblich, 38 männlich.73 Jahre alt ist der älteste Einwohner — Gerd Buchholz.

09.03.2013

Regina Heyer war letzte Leiterin der Verkaufsstelle.

09.03.2013
Anzeige