Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen Großes Interesse an Briefwahl
Vorpommern Grimmen Großes Interesse an Briefwahl
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 06.09.2013
Grimmen

Großes Interesse gibt es in Grimmen an der Bundestagswahl, die am 22. September stattfindet. Bereits am zweiten Tag hat die Stadtverwaltung 230 Briefwähler verzeichnet. Nach Auskunft von Gemeindewahlleiter Ingo Belka sind das so viele wie nie zuvor. Bei der zurückliegenden Landtagswahl hätten 747 Briefwähler ihre Stimme abgegeben.

„Die Briefwahl wird von Jahr zu Jahr stärker in Anspruch genommen. Das liegt unter anderem daran, dass Wahlscheine heute „begründungslos“ beantragt werden können“, so Ingo Belka. Wer von der Briefwahl Gebrauch macht, sollte allerdings zwei Hinweise unbedingt beachten: Datum und Unterschrift im unteren Teil des Wahlscheinantrages dürfen nicht vergessen werden — und wenn man die Wahlunterlagen für eine andere Person abholt, dann muss unbedingt der Abschnitt „Vollmacht“ des Wahlscheinantrages vollständig ausgefüllt und unterschrieben sein.

Die Briefwahl ist noch bis zum 20. September (11.30 Uhr) möglich. Bis zu diesem Zeitpunkt sollten die Unterlagen beim Gemeindewahlbüro im Rathaus eingegangen sein.

OZ

„Landfrauen öffnen ihre Gärten" ist das Motto einer Aktion des Landes-Frauenverbandes MV. Angelika Behnke lädt deshalb morgen nach Bartmannshagen ein.

06.09.2013

Der Landrat und die Kreistagspräsidentin zeichneten verdienstvolle Bürger aus Vorpommern-Rügen aus.

06.09.2013

Niepars: Bürgermeister diskutieren zurzeit verschiedene Varianten.

06.09.2013