Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen Grüne machen sich stark für Erhalt des Bücherbaums
Vorpommern Grimmen Grüne machen sich stark für Erhalt des Bücherbaums
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 23.08.2016

Die Bürgerschaftsfraktion von Bündnis 90/ Die Grünen fordert den Erhalt des Greifswalder Bücherbaums. Problem: Der derzeitige Besitzer, die Verkehrsbetriebe Greifswald, wollen die kostenlose Verleihstation für Bücher zum Jahresende abgeben.

Der Verein Bücherfreunde hat eine Übernahme abgelehnt, die Greifswald Marketing GmbH berät aktuell zum Thema (die OZ berichtete).

Falls die Gespräche scheitern sollten, schlagen die Grünen vor, dass die Stadtverwaltung die Verantwortung für den Bücherbaum übernimmt. In einer Pressemitteilung heißt es, dass sich mehrere Einrichtungen oder Ämter die Aufgaben teilen könnten.

Wie aus der Antwort auf eine Kleine Anfrage der Grünen an die Stadtverwaltung hervorgeht, betrug die bisherige finanzielle Förderung der Verkehrsbetriebe 500 Euro im Jahr.

„Der Bücherbaum bereichert das kulturell-gesellschaftliche Leben. Wir möchten nicht, dass diese Institution verloren geht“, sagt Bürgerschaftsmitglied Ulrike Berger.

Für den Fall, dass die Kunstwerkstätten oder die Stadtmarketing GmbH den Bücherbaum übernehmen, schlagen die Grünen vor, dass die Stadt dies mit einem finanziellen Zuschuss unterstützen soll.

Berger: „Das Geld soll für die laufenden Kosten verwendet werden, die durch Kontrolle und Befüllung entstehen, aber auch bei größeren Reparaturen und Wartungsarbeiten helfen.“

OZ

Eine Minute Redezeit pro Frage hat heute Abend jeder Kandidat beim Wahlforum der OSTSEE-ZEITUNG im St. Spiritus (Lange Straße 49/51).

23.08.2016

Strahlend gelb leuchtet es dieser Tage aus Vorgärten, Pflanzkübeln und von Balkonen, ja sogar Feldern. Die Sonnenblumen stehen überall in voller Blüte.

23.08.2016

Der Pfarrgarten in Starkow legt am Freitag wieder sein illuminiertes Gewand an. Wer in den letzten Jahren den Pfarrgarten in Flammen gesehen hat, sollte sich das ...

23.08.2016
Anzeige