Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Grundschüler neugierig auf die Landwirtschaft

Neuendorf Grundschüler neugierig auf die Landwirtschaft

Die Kandeliner Drittklässler haben der Neuendorfer Milchviehanlage einen Besuch abgestattet

Neuendorf. Wie schwer ist ein Kalb, wenn es geboren wird? Wie warm ist die Milch, wenn sie aus dem Euter kommt? Wieviel Liter gibt eine Kuh überhaupt am Tag und wie alt wird sie? Unermüdlich fragten die Drittklässler der Kandeliner Grundschule Ronny Fuhrmann Löcher in den Bauch. Der 30-jährige ist Leiter der Rinderproduktion der Agrargesellschaft Kandelin, die einen ihrer beiden Standorte in Neuendorf hat.

Gestern führte er die 31 Mädchen und Jungen sowie deren Klassenlehrerinnen und Begleiterinnen durch „sein“ Reich. Los ging der zweieinhalbstündige Aufenthalt der Schüler allerdings mit einem Frühstück. Und wie sich das in einer Milchviehanlage gehört mit Joghurt, Milchdrink und auch einem Milchriegel.

Gestärkt nach der, wenn auch kurzen, Anreise, zeigte Ronny Fuhrmann den Grundschülern zunächst das Herzstück der Anlage, das gläserne Melkhaus. Prompt ging die Fragerei los und riss die gesamte Zeit über auch nicht ab. Den Besuch der zwei dritten Klassen hatten deren Lehrerinnen innerhalb des Sachkundeunterrichts organisiert. „Das Thema der vergangen Wochen war ’Nutztiere’“, erläutert Lehrerin Anne-Bärbel Lomber (47). Das Wissen über die Landwirtschaft sei bei Landkindern noch sehr groß, weiß sie. „Bei den Stadtkindern sieht das schon anders aus“, sagt die Lehrerin.

Die Erfahrung habe auch Ronny Fuhrmann bereits gemacht. Dem entgegen zu wirken und Wissen zu vermitteln, sei jedoch nicht der einzige Grund, warum in Neuendorf gerne Führungen angeboten werden. „Mit der Öffentlichkeitsarbeit wollen wir auch Vorurteile bezüglich der Tierhaltung aus dem Weg räumen“, erklärt er. „Wobei das hier wirklich etwas anderes als Massentierhaltung ist“, meint Anne-Bärbel Lomber, woraufhin Ronny Fuhrmann entgegnet: „Aber genau das ist Massentierhaltung!“ Denn 1130 Milchkühe würden in Neuendorf stehen.

Anja Krüger

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Wolgast
Schüler der Wolgaster Förderschule „Janusz Korczak“ landen in der Rolle als Flüchtlinge per Schlauchboot am Strand an.

Schüler und Asylbewerber aus Wolgast proben seit Oktober gemeinsam für ein Musical / Am Sonntag ist Premiere

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Grimmen
Verlagshaus Grimmen

Bahnhofstraße 11
18507 Grimmen
Telefon: 03 83 26 / 46 07 84

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
9.30 bis 16.30 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Almut Jaekel
E-Mail: lokalredaktion.grimmen@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.