Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Grundschüler packen Geschenke in Schuhkartons

Abtshagen Grundschüler packen Geschenke in Schuhkartons

Die Abtshagener Viertklässler haben gestern zahlreiche Päckchen in Wieses Einkaufsmarkt abgegeben

Voriger Artikel
Vogelgrippe: Backhaus fordert Landkreis zum Handeln auf
Nächster Artikel
Theaterstück soll Schülern Mut machen

Die Abtshagener Viertklässler Carla Laß (r.) und Niklas Staniewska packen ihr Weihnachtspäckchen. FOTO: ANJA KRÜGER

Abtshagen. Mal-Utensilien, Kuscheltiere, kleine Spielzeuge, sogar Schmuck oder Zahnputzmittel aber auch Süßigkeiten durften nicht fehlen in den Päckchen, die die Viertklässler der Abtshagener Grundschule packten. Gemeinsam nahmen sie an der Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ teil und brachten gestern ihre Präsente für Kinder in Bulgarien, der Republik Moldau, Polen, Rumänien, Slowakei, Ukraine, Weißrussland oder Mongolei.

Bei der Auswahl haben sich die Grundschüler besonders Mühe gegeben. Jeder einzelne ist stolz, etwas an Ärmere abgeben zu können – Dinge, die für ihn nur eine Kleinigkeit sind, wie beispielsweise Seifenblasenflüssigkeit. „Wir haben zu Hause im Schrank eine Schublade mit Kleinigkeiten“, erzählt die neunjährige Carla Laß aus der Klasse 4 b. Sie hat ein Päckchen für ein Mädchen im Alter von fünf bis neun Jahren gepackt. „Das mussten wir auf einem Zettel ankreuzen. Der Zettel kommt dann auf das Päckchen“, erzählt das Mädchen. Haarspangen, Pinsel, Tusche, Stifte, ein Malbuch und ein wenig Schokolade hat sie für das fremde Mädchen, das sie nie kennenlernen wird, eingepackt.

Besonders viel Mühe hat sich auch Bastian Krohn gemacht. Der neunjährige Junge hat einen Schuhkarton für ein zehn bis 14 Jahre altes Mädchen gepackt. „Ich habe zwei Schwestern, die haben rausgesucht, was sie nicht mehr brauchen“, erzählt er. Schal, Handschuhe, eine Federtasche samt Inhalt und sogar Schmuck und einen Lippenstift kann er so verschenken und hat nicht einen Cent für sein Geschenkt ausgegeben. Wie auch die neunjährige Hanna Hoffmann, die sogar einen Schal selbst gestrickt hat. „Aber es hat nicht jedes Kind ein Päckchen gepackt“, erzählt Lehrerin Mandy Senst. Manche Eltern hätten diese Aktion abgelehnt. Aber auch die gegensätzliche Einstellung hätte es gegeben. „Wir haben Kinder in den Klassen, deren Eltern nicht so viel haben. Einige haben dann zusammen ein Päckchen gepackt“, erzählt die Klassenlehrerin der 4 b. Sie und Kollegin Silke Papenfuhs finden es toll, dass aber das Gros der Eltern die Aktion unterstützt haben.

Gestern brachten die Viertklässler ihre bunten Schuhkartons zu Wieses Einkaufsmarkt im Ort, wo nur noch heute gefüllte Schuhkartons abgegeben werden können.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Die Grimmener Landfrauen und ihre Gäste mussten kräftig anpacken bei der Baumpflanz-Aktion im Stadtpark.

Landfrauenverein Grimmen pflanzte „Baum des Jahres“ anlässlich seines 25-jährigen Jubiläums

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Grimmen
Verlagshaus Grimmen

Bahnhofstraße 11
18507 Grimmen
Telefon: 03 83 26 / 46 07 84

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
9.30 bis 16.30 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Almut Jaekel
E-Mail: lokalredaktion.grimmen@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.