Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen Grundschüler wetteifern den Profi-Kickern nach
Vorpommern Grimmen Grundschüler wetteifern den Profi-Kickern nach
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:47 16.04.2018
Brandshagen

Dribbeln, Jounglieren und natürlich Fußball spielen – für die Viertklässler der Brandshagener Grundschule gab es gestern einen etwas anderen Sportunterricht. Neugierig steckten die Jungen und auch Mädchen zuvor die Nasen in die Sporthalle. Denn davor hatten sie längst den bunten Kleinbus gesehen. Das DFB-Mobil war zu Gast. Und mit ihm Ricardo Kroll (28) als Interims-Sportlehrer am gestrigen Tag.

Auch die Mädchen, wie hier Mia (Mitte), bewiesen, dass sie mit dem Ball am Fuß umgehen können. Quelle: Foto: Anja Krüger

Klar, dass da die Jungen zuerst in der Sporthalle waren, gingen sie doch davon aus, dass sie 90 Minuten Fußball-Spaß erwartet. Aber auch die Mädchen freuten sich sichtlich auf die Sportstunden. Denn Fußballtore gab es in der Halle keine.

„Es soll bei unseren Besuchen um Spiel und Sport für die Kinder gehen. Klar, soll möglichst der Ball einbezogen werden. Den Lehrern wollen wir dabei praktische Tipps für den Unterricht geben“, erklärte Ricardo Kroll, der einer von fünf Trainern ist, die mit dem DFB-Mobil durch das Land touren. Und Spaß hatten die Viertklässler von Beginn an. Schnell mussten die Jungen einsehen, dass die Mädchen ihnen in nichts nachstehen, was den sicheren Umgang mit dem Ball angeht. So ließ das eine oder andere Mädel manch männlichen Schulkameraden blass aussehen. Beispeilsweise dabei, den Ball über den Rücken zu werfen und anschließend auch noch zu fangen.

Der Ehrgeiz packte die Schüler dann so richtig, als sie, eingeteilt in Teams, gegeneinander antraten. Laute Anfeuerungsrufe schallten durch die Halle. Wie bei den Wettbewerben auf dem als Stern aufgebauten Parcours. Körperbeherrschung, Koordination und Teamfähigkeit waren gefragt. Und natürlich auch Schnelligkeit. Beispielsweise als es darum ging, den Ball dribbelnd im Slalom um Kegel zu befördern. Team blau – zur Hälfte bestehend aus Mädchen – machte da eine richtig gute Figur und heimste die meisten Punkte ein. Fußball gespielt wurde dann schließlich doch noch. Aber auch da steckten die Mädchen nicht zurück. „Da hätte ich gern mitgemacht“, bedauerte die zehnjährige Maja. Aufgrund einer Verletzung an der Hand, konnte sie gestern nicht mitmachen.

Bereits zum dritten Mal nutzte die Brandshagener Grundschule das Angebot. „Für die Schüler ist es spannend und aufregend, natürlich auch mal eine Abwechslung. Und mir gibt es jedes Mal neue Inspirationen. Vieles baue ich in den Unterricht ein“, sagt Lehrerin Birgit Schöne.

Anja Krüger

Mehr zum Thema

Ein ungerecht bewertetes Referat, zu wenig Bafög oder erst gar kein Studienplatz: Rund ums Studium kann vieles schieflaufen. Völlig wehrlos sind Studenten aber nicht, und Unterstützung bekommen sie auch - nur schnell müssen sie sein.

14.04.2018

Studieninhalte orientieren sich oft an den Herausforderungen der Gegenwart und Zukunft. Daher spielen digitale Technologien auch in den Fachbereichen Gesundheit, Nachhaltigkeit und Landwirtschaft eine immer größere Rolle. Die neuen Studiengänge im Überblick:

14.04.2018

Zum ersten Mal fand ein Kurs für zertifizierte Natur- und Landschaftsführer auf der Insel statt. Geprüft wurde am Wochenende im Naturerbe Zentrum Rügen.

16.04.2018

Schäfer Rolf Haug hütet mehrere Schafherden und verkauft Lammfleisch im eigenen Laden

13.04.2018

Lange Zeit gehörte Falkenhagen der Königsfamilie

13.04.2018

Andreas Kuhn, Landrats-Kandidat der CDU, zu Gast im Stadtkulturhaus

13.04.2018