Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen Günstige Lage zwischen den Hansestädten
Vorpommern Grimmen Günstige Lage zwischen den Hansestädten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 11.11.2017

Erstmals wurde Brandshagen am 17. Mai 1249 urkundlich erwähnt. Damals hieß das Dorf noch Borantenhaghen, benannt nach Borante, einem Nachfahren der Rügenfürsten. Mittelpunkt des Ortes ist die Kirche. Um sie herum entstand das Dorf. Während des Dreißigjährigen Krieges und der Napoleonischen Kriege war Brandshagen oft von Leid geplagt, da es dicht vor dem damals militärisch wichtigen Stralsund liegt. Während der Napoleonischen Kriege waren die Brandshäger zuerst von französischen Regulären und dann von Ferdinand von Schills Freiheitstruppen ausgeplündert worden. 1871 hatte Brandshagen 34 Wohnhäuser mit 80 Haushaltungen und 330 Einwohner. Heute wohnen hier fast über 1000 Bürger. Gleich nach der Wende entstand ein größeres Eigenheimgebiet, in das vor allem Stralsunder zogen, weil die Hansestadt zu diesem Zeitpunkt noch keine Baugrundstücke anzubieten hatte.

2009 gehörte Brandshagen zu jenen sieben Kommunen, die sich zur neuen Gemeinde Sundhagen zusammenschlossen. Brandshagen liegt 10,5 Kilometer südöstlich von Stralsund, 17 Kilometer nordöstlich von Grimmen und 21 Kilometer nordwestlich von Greifswald entfernt und ist von diesen Städten recht schnell über Bundesstraßen zu erreichen.

OZ

Grimmener Bildungseinrichtung hatte erneut zum Tag der offenen Tür eingeladen

11.11.2017

Beamte des Grimmener Polizeireviers haben am Donnerstag einen Mann in Richtenberg festgenommen, der offenbar seinen Sohn geschlagen hat.

11.11.2017

. Ein mit Rüben beladener Lkw ist gestern Nachmittag auf der Bundesstraße 105 auf Höhe Kirchdorf zwischen Greifswald und Stralsund in den Straßengraben gekippt.

11.11.2017
Anzeige