Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 8 ° heiter

Navigation:
Gymnasiasten beteiligten sich an Kampagne „bunt statt blau"

Grimmen Gymnasiasten beteiligten sich an Kampagne „bunt statt blau"

Kunst gegen Komasaufen: Schüler des Gymnasiums Grimmen beteiligen sich an der bundesweiten Kampagne „bunt statt blau". Insgesamt entwickelten 30 Jungen und Mädchen der 9. bis 12. Klassen gemeinsam mit ihrer Lehrerin Marianne Stoll ihre Botschaften zum Thema Alkoholmissbrauch bei Kindern und Jugendlichen und fertigten Plakate, die sie gestern präsentieren.

Voriger Artikel
800 junge Künstler zeichnen die Natur
Nächster Artikel
42 Asylbewerber kommen nach Grimmen

30 Gymnasiasten fertigten Plakate zur Kampagne gegen das Komasaufen, einige präsentierten gestern ihre Arbeiten.

Quelle: Almut Jaekel

Grimmen. Für die Kampagne haben sich schon mehr als 7000 junge Künstler angemeldet. „Ich freue mich, dass auch Schüler aus Grimmen bei diesem wichtigen und aktuellen Thema Farbe bekennen", sagt Olaf Reiher von der Deutschen Angestellten Krankenkasse (DAK-Gesundheit). Nach dem Einsendeschluss am 31. März werden in allen 16 Bundesländern die besten Siegerplakate ausgezeichnet. Im Juni wählt eine Jury den Bundesgewinner.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grimmen
Verlagshaus Grimmen

Bahnhofstraße 11
18507 Grimmen
Telefon: 03 83 26 / 46 060

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.30 bis 16.30 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Almut Jaekel
E-Mail: lokalredaktion.grimmen@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist