Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen Hakenkreuz in Fahrplan-Folie eingebrannt
Vorpommern Grimmen Hakenkreuz in Fahrplan-Folie eingebrannt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 25.08.2016

Ein Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen stellten Polizeibeamte am Dienstagmorgen nach dem Hinweis einer Bürgerin in der Bahnhofstraße in Grimmen fest.

Wie die Polizei gestern mitteilte, hatten unbekannte Täter an einer Bushaltestelle ein neun mal acht Zentimeter großes Hakenkreuz in die Schutzfolie eines Fahrplans eingebrannt. Die Tatzeit konnte bisher polizeilich nicht eingegrenzt werden. Das Beseitigen des Symbols wurde veranlasst.

Der polizeiliche Staatsschutz der Kriminalpolizeiinspektion Anklam hat die Ermittlungen wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen und Sachbeschädigung aufgenommen.

Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben, werden von der Polizei gebeten, sich an die Einsatzleitstelle Neubrandenburg unter ☎ 0395/55822224, die Internetwache der Landespolizei MV unter www.polizei.mvnet.de oder aber jede andere Polizeidienststelle zu wenden.

OZ

Mehr zum Thema

Breitbandausbau, Tourismusförderung, Zusammenarbeit mit Polen und Stettin, künftige Verwaltungsstrukturen: Die Industrie- und Handelskammer sowie Unternehmer der Region fragen Kandidaten aus

20.08.2016

Breitbandausbau, Tourismusförderung, Zusammenarbeit mit Polen und Stettin, künftige Verwaltungsstrukturen: Die Industrie- und Handelskammer sowie Unternehmer der Region fragen Kandidaten aus

20.08.2016

OZ-Interviews zur Landtagswahl: Lorenz Caffier (CDU) will das Sicherheitsgefühl der Bürger stärken. Er fordert die Einstellung Hunderter neuer Polizisten und den Einsatz der Bundeswehr im Inland.

20.08.2016

Das Rathaus verteidigt sich: Nur den üblichen Briefbogen benutzt / Konten nicht relevant

25.08.2016

Monique Wölk wird Mitglied der Bürgerschaft. Die Vorsitzende der SPD in der Hansestadt rückt für den kürzlich verstorbenen Parteigenossen Wolfgang Joecks nach.

25.08.2016

Für Schlagzeilen hat in der vergangenen Woche ein spektakulärer Wrackfund in der Nordsee gesorgt: Der Däne Gert Normann Andersen (67), Direktor des Sea War Museums ...

25.08.2016
Anzeige