Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen Heilgeistkirche soll angestrahlt werden
Vorpommern Grimmen Heilgeistkirche soll angestrahlt werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:16 19.10.2017
Der Förderverein Heilgeistkirche zu Abtshagen kümmert sich um den Erhalt von Denkmälern in Abtshagen. Quelle: Anja Krüger
Abtshagen

Vor knapp sieben Monaten stellte sich der Förderverein Heilgeistkirche Abtshagen (Landkreis Vorpommern-Rügen) neu auf. Jetzt gehen die Vorstandsmitglieder das erste große Projekt an. „Unsere schöne Kirche soll im Dunkeln angestrahlt werden“, informiert der Fördervereinsvorsitzende Gerd Dürkoop.

Drei Fragen an Matthias Sammer.

Drei Fragen an Matthias Sammer. Der ehemaligen Fußball-Nationalspieler und ehemaliges Vorstandsmitglied des FC Bayern München war einer der Gäste beim VR-Talk - und drückt dem F.C. Hansa Rostock die Daumen. Hier geht es zum kompletten Artikel: http://bit.ly/2x39iAw

Gepostet von Ostsee-Zeitung Rostock am Mittwoch, 18. Oktober 2017

8000 Euro muss der Förderverein für dieses Vorhaben aufbringen. Das ist die Summe eines ersten Angebotes. „In Kürze will ein Fachmann eine Probebeleuchtung durchführen“, berichtet Dürkoop. Das Vorhaben steht.

Jetzt gilt es für den Verein, die entsprechenden finanziellen Mittel zu akquirieren. Ein erster Versuch, Fördermittel einzuwerben, missglückte leider. „Unser Antrag auf EU-Fördermittel aus dem Leader-Programm ist leider an einigen Punkten gescheitert“, erzählt der Vereinsvorsitzende. Entmutigen lasse sich der Verein davon allerdings keinesfalls. „Wir werden weiter nach Fördermöglichkeiten gucken und versuchen, Sponsoren für das Projekt zu begeistern“, sagt Dürkoop.

Anja Krüger

Mehr zum Thema

Assistenten sollen Verwaltungsarbeit abnehmen

17.10.2017

Spenden werden nach Czaplinek gebracht

18.10.2017

Am 31. Oktober gibt es in St. Petri und St. Gertrud Konzerte, Führungen und Präsentationen

18.10.2017
Stralsund Stralsund/Grimmen/Ribnitz-Damgarten/Bergen - Traum und Albtraum Kreideküste

Jedes Jahr wagen sich tausende Wanderer an die Steilküste auf Rügen. Seit dem tödlichen Absturz einer Bekannten im April frage ich mich, wie gefährlich es dort wirklich ist. Ein Spaziergang.

18.10.2017

Sorgen plagen die evangelische Kirchengemeinde in Grimmen (Vorpommern-Rügen).

18.10.2017

Spenden werden nach Czaplinek gebracht

18.10.2017