Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen Hier is(s)t man eben anders
Vorpommern Grimmen Hier is(s)t man eben anders
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 15.11.2017

In Grimmen soll’s nicht stimmen. Ich glaube daran, denn Grimmen is(s)t anders. Und die Grimmener sind es auch. Gerade was Essgewohnheiten betrifft. Während anderswo nach möglichst leichter Küche Ausschau gehalten wird, in der vegane Kost eine immer größere Rolle spielt, setzt man in Grimmen auf Fleisch und hat offenbar Erfolg damit. Denn hier werden immer noch gern Eisbein, Grützwurst, Braten und Klopse gegessen. Und sollte es das mal nicht geben, greift man auch beherzt zur Bockwurst. Kalorienaufnahme scheint Nebensache, zu üppiger Fleischverzehr auch. Das kann man täglich zur Mittagszeit in den einschlägigen Bistros erleben. Ihre Anzahl ist ja überschaubar. Statt buntem Salat mit Pinienkernen bestellt man hier Pommes mit Majo oder ein Hamburger Schnitzel. Schön paniert, so wie früher. Und es schmeckt auch mir, das muss ich zugeben. Allerdings wünschte ich mir schon mehr Abwechslung. Es gibt zum Beispiel keinen Fischladen, in den man mal ausweichen könnte. Das finde ich nicht nur schade, sondern auch unverständlich, weil ich glaube, dass sich bei über 10 000 Einwohnern solch ein Geschäft rechnen müsste. Aber da bin ich wieder am Anfang: In Grimmen soll es nicht stimmen. Hier is(s)t man eben anders.

OZ

Gemeinde möchte dem Bau der Grundschule Miltzow sofort die Regionale Schule folgen lassen

15.11.2017

Wer hat Fritz Blohm gesehen und kann Hinweise geben?

15.11.2017

Umfrage unter Einwohnern der Trebelstadt / Auf den Straßen besseres Gefühl als im Internet

15.11.2017
Anzeige