Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen Hier schmeckt der Chef ab
Vorpommern Grimmen Hier schmeckt der Chef ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 29.03.2014
Das Essen verkostet der Chef jeden Tag persönlich: Marco Lomber liefert Mittag an Schulen, Kitas, Betriebe und Senioren. Quelle: Anne Kubik
Kreutzmannshagen

Als absoluter Quereinsteiger in der Gastronomie übernahm der gelernte Nachrichtentechniker Marco Lomber 2002 die Mensa der Grundschule in Kreutzmannshagen. Die Schule wurde verlegt — doch Lomber blieb dem Standort treu. Er baute die Mensa in einen Saal um, den er vermietet; die Küche ließ er — nur verlagerte er sein Angebot auf Räder. Mit Erfolg.

34 Essen servierte Marco Lomber an seinem ersten Arbeitstag — mittlerweile hat sich diese Zahl verzehnfacht. Vier Menüs plus ein Extraangebot für Kinder stehen unter der Woche auf dem Plan. Selbst am Wochenende bereitet er ein kleines Angebot für Senioren in Greifswald zu und fährt es bis zu den Wohnungen. Allein für ein Gericht rechnet der 43-Jährige im Durchschnitt mit einem Zentner Kartoffeln und 15 Kilo Gemüse plus einen weiteren Zentner Fleisch — oder 800 Fischstäbchen. „Die und Nudeln in allen Variationen sind der Renner bei den Kindern“, weiß der Chef, der heute insgesamt sieben Köche und Fahrer beschäftigt.

Die Arbeit in der Küche beginnt morgens um fünf Uhr, damit alle Bestellungen auch pünktlich zum Mittag vor Ort sind — vorrangig sind das Kitas, Schulen, Pflegeeinrichtungen und Betriebe von Greifswald bis Grimmen. Der Chef selbst kommt erst später dazu. Doch dann verkostet er alles, bevor es verpackt wird — oder auf das Buffet kommt.

Am liebsten schmeckt er dabei zwei Gerichte ab: Pute in Rotweinsauce — eine Spezialität, die er selbst zubereitet — und Schwein am Spieß. „Die einfache, deftige, traditionelle Hausmannskost kommt bei uns auch am besten an. Wachteleier und Hummer braucht hier keiner — aber Kasseler und Schweinebraten dürfen bei den Buffets nie fehlen“, sagt Lomber, der vor fast 17 Jahren mit seiner Familie von Greifswald nach Kreutzmannshagen zog.



ak

Seit drei Jahren gibt es die Autobahnpolizei in Grimmen. Sie kontrolliert zwischen Bad Sülze und Jarmen. Die OZ begleitete die Polizeibeamten bei ihrer Arbeit.

29.03.2014

Seit 14 Jahren kann sich die Familie keinen schöneren Ort zum Leben vorstellen.

29.03.2014
Nordvorpommern Uns Dörp: Die OZ unterwegs in Kreutzmannshagen - Kreutzmannshagen schon 1345 ein Pfarr-Ort

Viele Ehrenamtliche engagieren sich für das Gotteshaus.

29.03.2014