Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° Schneeregen

Navigation:
Historie: Aus der Wasserburg wird ein Schloss mit Park

Historie: Aus der Wasserburg wird ein Schloss mit Park

1387 werden Ort und Burg „Clevenow“ erstmals urkundlich erwähnt. Dabei handelt es sich bis ins 17. Jahrhundert um eine Wasserburg mit Wallanlagen.

Voriger Artikel
Karambolage von fünf Autos auf der A20
Nächster Artikel
In Klevenow kleben geblieben

Viele Bäume im Schlosspark sind mehrere Hundert Jahre alt.

1387 werden Ort und Burg „Clevenow“ erstmals urkundlich erwähnt. Dabei handelt es sich bis ins 17. Jahrhundert um eine Wasserburg mit Wallanlagen.

Während des Dreißigjährigen Krieges ist die Steinburg stark umkämpft. Dennoch nimmt Carl von Wakenitz in dieser Zeit zahlreiche Um- und Anbauten vor. So wird 1636 etwa die Fachwerk-Kapelle auf dem Grundstück errichtet. 1648 endet der Krieg, und Vorpommern gehört nun offiziell zu Schweden. In der „Schwedischen Landesaufnahme von Vorpommern“ von 1697 wird die Burg als zerstört verzeichnet.

1848 zerstört ein Feuer die Burg erneut. Daraufhin wird sie beim Wiederaufbau komplett umgestaltet und im Stil eines neugotischen Schloss hergerichtet. Das Herrenhaus bekommt einen Anbau im Osten, Fachwerk im Nordflügel sowie Arkaden im westlichen Erdgeschoss. Der Hof wird um Arbeiterhäuser, eine Schule und Försterei erweitert. Zudem lässt Fritz Freiherr von der Lancken-Wakenitz die Wälle abtragen und die Burggräben zuschütten und stattdessen den 60 Morgen großen Park mit Teichen anlegen. Auch die Weideflächen mit einer uralten Eichengruppen wird in den Park einbezogen.

1945 übernimmt die Besatzungsmacht Russland das Gut. Nach dem Weltkrieg werden im Schloss zunächst Umsiedler untergebracht.

Zu DDR-Zeiten wird das — nun denkmalgeschützte — Schloss als Wohnraum, Schule, Konsum, Post, Rathaus, Praxis und Jugendklub genutzt. Zu dieser Zeit wurde im Park auch ein Kindergarten errichtet.

2003 gelangt das Schloss wieder in Privatbesitz: Robert Knoop kauft das Gutshaus und das dazugehörige Land.

 



OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Uns Dörp: Die OZ unterwegs in Klevenow.
Das neugotische Schloss — hier eine aktuelle Ansicht vom zehn Hektar großen Park aus — ist seit Jahrhunderten das Wahrzeichen Klevenows. Einst, vom 14. bis zum 19. Jahrhundert, war es eine Wasserburg. Fotos (3): Anne Kubik

Er lebte lange und glücklich in Kanada und den USA — bis Robert Knoop das Klevenower Schloss entdeckte.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Grimmen
Verlagshaus Grimmen

Bahnhofstraße 11
18507 Grimmen
Telefon: 03 83 26 / 46 07 84

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
9.30 bis 16.30 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Almut Jaekel
E-Mail: lokalredaktion.grimmen@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist