Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen Hitlergruß am Grimmener Bahnhofsvorplatz
Vorpommern Grimmen Hitlergruß am Grimmener Bahnhofsvorplatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 26.10.2016

Über einen „Hitlergruß“ in Grimmen ist die Polizei bereits am Montag dieser Woche informiert worden. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei hatten ein 19 und ein 50 Jahre alter Mann aus Syrien mit weiteren Familienmitgliedern den Bahnhof in Grimmen verlassen. Als sie sich auf dem Bahnhofsvorplatz befanden, sollen ihnen zwei Männer entgegengekommen sein. Einer der Männer habe den rechten Arm zu einem Hitlergruß ausgestreckt und den 19-Jährigen geschubst. Dieser sei nach ersten Angaben aber nicht verletzt worden. Der Tatverdächtige wurde wie folgt beschrieben: 170 Zentimeter groß, kräftige Gestalt, kurze helle Haare, er trug ein rotes Hemd und eine Jeans. Die zweite Person konnte laut Polizei nicht näher beschrieben werden. Der polizeiliche Staatsschutz der Kriminalpolizeiinspektion Anklam hat die Ermittlungen aufgenommen. Wer Beobachtungen gemacht hat, wird gebeten, sich an die Einsatzleitstelle Neubrandenburg, ☎ 0395/55

822224, die Internetwache (www.polizei.mvnet.de) oder eine andere Polizeidienststelle zu wenden.

OZ

Anfang November sollen konkrete Pläne für die Dompassage vorliegen / Nach Gerüchten zieht ein Möbelmarkt ein

26.10.2016

Mit der neuen Reihe der Monodramen – zwei Stücke an einem Abend – will das Theater Vorpommern diverse Facetten des Lebens, auch in der Region Vorpommern, auf der ...

26.10.2016

Investor Manfred Kahl, der das Herrenhaus der Klot-Trautvetters 2011 ersteigert hatte, lässt es nun für drei Millionen sanieren.

26.10.2016
Anzeige