Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen Horrorunfall beschäftigt Staatsanwalt
Vorpommern Grimmen Horrorunfall beschäftigt Staatsanwalt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 14.09.2016

Ein schwerer Autounfall, bei dem am 6. August in Groß Kiesow vier Menschen ums Leben kamen, beschäftigt die Staatsanwaltschaft Stralsund. Sie will die beiden Überlebenden zum Unfallhergang befragen. Das erklärte ihr Sprecher, Martin Cloppenburg. Demnach seien die 20 Jahre alte Frau und der 27 Jahre alte Mann aus den Niederlanden, die im Unfallauto saßen, vernehmungsfähig. Die Staatsanwaltschaft schließt nach dem aktuellen Ermittlungsstand ein Fremdverschulden aus. Dennoch wolle sie die beiden Überlebenden als letzte noch offene Erkenntnisquelle befragen. Bei dem Autounfall am 6. August starben vier Insassen, darunter die 20-jährige alkoholisierte Fahrerin. Das niederländische Paar im Alter von 20 und 27 Jahren überlebte schwer verletzt. Die Fahrerin wollte Mitfeiernde nach Hause bringen und war mit dem Wagen nach rechts von der Straße abgekommen und laut Gutachten mit 80 bis 90 Stundenkilometer geradeaus gegen den Baum geprallt. Mit der Befragung, so Cloppenburg, solle geklärt werden, ob möglicherweise ein entgegenkommendes Fahrzeug die Fahrerin zum Ausweichen gezwungen habe.

OZ

Im einmaligen Landgut Lüssow fehlt das Personal – Deshalb ist hier kaum noch etwas los

14.09.2016

Ein Konzert der besonderen Art ist am Freitagabend in Stolpe zu erleben. Nach seinem erfolgreichen Debüt bei den Festspielen MV 2015 kommt das Ukulele Orchestra ...

14.09.2016

In der Gemeinde wird am Sonnabend gefeiert. Zum Dorffest wird es nach längerer Zeit wieder einen Umzug durch alle Ortsteile geben. Start ist um 13 Uhr am Spielplatz in Vierow.

14.09.2016
Anzeige