Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen Hortkosten im Landkreis steigen
Vorpommern Grimmen Hortkosten im Landkreis steigen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:52 20.12.2016
Hortkinder in Klein Miltzow beim Plätzchenbacken. Quelle: Claudia Korschewski
Anzeige
Grimmen/Stalsund

Ab 1. Januar 2017 müssen Eltern für die Betreuung ihrer Grundschulkinder mehr Hortgebühren zahlen. Und das nicht nur ein bisschen, sondern ziemlich heftig.

In der Kita „Wirbelwind“ in Horst kostet die Ganztagsbetreuung eines Kindes im Hort ab dem neuen Jahr statt bisher 76,30 dann 92,73 Euro, erklärt Viola Schütze, die zuständige Sachbearbeiterin im Amt Miltzow. In Reinberg sind es 93,20 statt 76,77, in Klein Miltzow 98,66 statt 82,23 und in Hort Brandshagen sogar 102 Euro statt bisheriger 85,57. Die Summen sind monatlich zu leisten.

Bianca Besse, Leiterin der Kita „Wirbelwind“ in Horst bekommt wie viele andere Mitarbeiter in diesen Tagen oft den Unmut der Eltern zu spüren. „Keiner ist begeistert“, sagt sie.

Die Gebühren für den Hort steigen im gesamten Landkreis Vorpommern-Rügen. Deshalb sind sie derzeit auch Thema in den örtlichen Gemeindevertretungen, denn diese müssen ihre Anteile, die in die kommunalen Haushalte eingehen, alle neu festlegen.

OZ

Zehn Freizeitteams aus der Region waren dabei

20.12.2016

In den nächsten eineinhalb Jahren laufen die Planungen / Kosten steigen durch den langen Zeitraum

20.12.2016

Nach 35 Jahren Polizeidienst und 22 Jahren als Kontaktbeamter geht Hartmut Kühl in den Ruhestand

20.12.2016
Anzeige