Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen Hunde-Abenteuer glücklich beendet
Vorpommern Grimmen Hunde-Abenteuer glücklich beendet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 21.03.2017

Buddy ist wieder da! Der erst zehn Monate alte schwarze Hovawart-Leonberger Mischlingsrüde war am vorigen Mittwoch in Medrow entlaufen (die OZ berichtete am Samstag). „Wir sind überglücklich, dass unser Buddy gefunden wurde. Er wurde am späteren Freitagabend in Medrow an der Landstraße von unserem Enkel Marvin aus dem fahrenden Auto entdeckt“, schreiben uns Jochen und Angela Schramm aus Bassin. Buddy sei in einem für seine Odyssee guten Zustand. „Er war trotz fast dreitägigem Waldabenteuer nicht abgemagert“, berichten die Schramms: „Fast könnten wir annehmen, dass er bei jemanden untergekommen war.“

Familie Schramm dankt „allen Helfern, die mit uns gefiebert, sich aktiv an der Suche beteiligt und uns durch die Tage der Ungewissheit geholfen haben. Buddy kann nun wieder mit seinem väterlichen Hundefreund Eddie toben, die Wellen am Hundestrand in Altefähr anbellen, seiner Lieblingsbeschäftigung – Familie durch Fenstergucken beschützen – nachgehen und einfach ein glücklicher, heranreifender Rüde sein, der seine nächsten Abenteuer hoffentlich nur noch mit Herrchen und Frauchen erleben wird.“

OZ

Mehr zum Thema

Leserbriefschreiber suchen Antworten auf Frage, wie Gräben zu schließen sind

16.03.2017

Welche Rolle spielen das Rauchen, starker Alkoholkonsum und Übergewicht bei der Entstehung von Darmkrebs? Welche besondere Art der Vorsorge ist nötig, wenn Krebsfälle in der Familie auftraten? In welchen Abständen sind Vorsorgekoloskopien sinnvoll?

17.03.2017

Wichtiger als der Hochschul-Name sei ein friedliches Miteinander, sagen sie

17.03.2017

Baumfäll-Aktion war genehmigt und Vorbote von Bauarbeiten

21.03.2017

Bereits zum 9. Mal fand im Kulturhaus Richtenberg das Musikertreffen des ehemaligen Landkreises statt – mit 120 Musikanten.

21.03.2017

Betroffen waren gleich vier Gebiete in Stralsund

21.03.2017